11.09.2014, 08:12 Uhr

Wenn es nur langsam vorangeht

Wir freuen uns auch dann, wenn uns Sorgen und Probleme bedrängen, denn wir wissen, dass wir dadurch lernen, geduldig zu werden.
Römer 5,3 (NLB)

Es ist wichtig, dass unser Denken erneuert wird, aber es ist auch wichtig, sich klarzumachen, dass diese „Umprogrammierung“ oder die Erneuerung unseres Denkens nur Schritt für Schritt vorangeht.
Sei nicht entmutigt, wenn es scheinbar lange dauert.
Sei nicht niedergeschlagen, wenn du Rückschläge oder schlechte Tage erlebst.
Stehe einfach auf, wische den Staub ab und fange wieder von vorne an.

Sobald ein Kind laufen lernt, fällt es oft hin, bevor es tatsächlich laufen kann.
Aber das Kind ist hartnäckig.
Manchmal weint es vielleicht eine Weile, nachdem es hingefallen ist, aber es steht immer wieder auf und versucht es von Neuem.

Unser Denken zu verändern funktioniert genauso.
Wir mühen uns ab und fallen, aber Gott hilft uns immer wieder auf.

An manchen Tagen machen wir einfach nicht alles richtig – dann ist unser Denken negativ eingestellt.
Aber höre niemals auf, es zu versuchen.
Gott verändert uns Stück für Stück, damit wir so denken wie er.


Gib nicht auf!



~Joyce Meyer
10
Diesen Mitgliedern gefällt das:
7 Kommentareausblenden
41.531
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 11.09.2014 | 22:00   Melden
4.115
Elfriede Otter aus Landeck | 12.09.2014 | 19:03   Melden
5.767
Rosmarie Kohlmann aus Jennersdorf | 13.09.2014 | 06:59   Melden
2.773
Heinz Mauch aus Villach | 13.09.2014 | 07:16   Melden
5.767
Rosmarie Kohlmann aus Jennersdorf | 13.09.2014 | 09:32   Melden
1.947
Eva Klingler aus Kufstein | 16.09.2014 | 08:28   Melden
4.115
Elfriede Otter aus Landeck | 16.09.2014 | 18:46   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.