13.10.2014, 12:08 Uhr

Pflegegeld: Schnecker begrüßt Erhöhung

Soziallandesrat Peter Rezar (links) und LAbg. Ewald Schnecker heißen den Gesetzesentwurf von Sozialminister Hundstorfer gut. (Foto: SPÖ)

"Im Bezirk Jennersdorf profitieren rund 1.200 Menschen"

Mit den ab 1. Jänner 2016 geplanten Änderungen beim Pflegegeld zeigt sich LAbg. Ewald Schnecker (SPÖ) zufrieden.

"Von der Erhöhung des Pflegegelds um zwei Prozent in allen Pflegestufen werden allein im Bezirk Jennersdorf rund 1.200 Menschen profitieren. Geschätzte 1.100 Personen beziehen Pflegegeld, dazu gibt es im Bezirk 107 Pflegeheimbetten", zählt Schnecker auf.

Zwar sollen laut dem Gesetzesentwurf von Sozialminister Rudolf Hundstorfer die Hürden für die Gewährung von Neuanträgen erhöht werden. "Aber die bestehende Einstufung bleibt unverändert, keine Leistung wird gekürzt", versichert Schnecker.

Neu ist auch, dass Hausbesuche zur Qualitätssicherung der häuslichen Pflege auf Wunsch angefordert werden können.

Je nach Pflegebedarf beträgt das Pflegegeld derzeit zwischen 154,20 und 1.655,80 Euro monatlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.