28.09.2014, 00:28 Uhr

Knights verlieren dramatisches Overtime-Match

Thomas Klepeisz erwischte nicht seinen besten Tag, rettete seine Truppe aber in die zweite Overtime und war auch sonst sehr bemüht. (Foto: Pictorial/J.Vass)
Ohne die verletzten David Hasenburger und Manuel Jandrasits verloren die magnofit Güssing Knights den Saisonauftakt gegen Wels mit 103:105 nach doppelter Overtime. Noch dazu fehlte den Güssingern Christopher Dunn, für den die Rot-Weiß-Rot Karte noch nicht eintraf und er deshalb keine Spielberechtigung bekam.
Die Partie war lange umkämpft und ausgeglichen, die Knights hatten aber oft Probleme mit Tilo Klette und dem Welser-Neuzugang Diego Kapelan. Der Kanadier mit bosnischen Wurzeln war nur schwer zu bändigen und konnte immer wieder scoren. Bei den Güssingern waren die beiden bulgarischen Neuzugänge oft der Dreh- und Angelpunkt des Spiels.
In der Schlussphase des letzten Viertels legten die Knights einen starken 10:0 Run hin und konnten so auf 80:80 ausgleichen. Das bedeutete Overtime! Wels ging in Führung, aber Thomas Klepeisz konnte per Freiwurf ausgleichen und eine erneute Overtime erzwingen. Dort gingen dann die Heimischen in Führung, doch ein Dreier von Diego Kapelan mit der Schlusssirene drehte die Partie auf 103:105 um.
Am Sonntag geht es um 17:00 mit der Partie in Graz weiter.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.