14.08.2016, 15:09 Uhr

Neuer Geschäftsführer für Bezirksabwasserverband

Abwasserverband Bezirk Jennersdorf: Michael Schrei (Mitte) mit seinem Vorgänger Anton Györy (links) und Verbandsobmann Bernhard Hirczy (Foto: AWV Jennersdorf)
Der Wallendorfer Wirtschaftsingenieur Michael Schrei ist zum neuen Geschäftsführer des Abwasserverbands Bezirk Jennersdorf bestellt worden. Er folgt Anton Györy, der nach knapp 43 Jahren Tätigkeit an der Zentralkläranlage Heiligenkreuz Anfang 2017 in Pension gehen wird.

Neuer technischer Betriebsleiter des Verbands, dem 17 Gemeinden angehören, ist Martin Spirk.

"Die 17 Mitgliedsgemeinden, die steirischen Vertragsgemeinden und die Stadt St. Gotthard mit ihren Umlandgemeinden haben nun fast alle Objekte angeschlossen. Mit der Erweiterung der Kläranlage auf 130.000 Einwohnergleichwerte und der Anpassung an den Stand der Technik hat der Verband die Kapazität geschaffen, die einer Ausweitung des Wirtschaftsparks Heiligenkreuz Rechnung trägt", betont Verbandsobmann Bernhard Hirczy. Es gebe auch eine enge Zusammenarbeit mit Leitbetrieben wie Vossen, Sattler und Lenzing.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.