Vom Banker zum Künstler

Der Künstler Werner Szendi freute sich gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Anita Zacha über die zahlreichen Gäste.
14Bilder
  • Der Künstler Werner Szendi freute sich gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin Anita Zacha über die zahlreichen Gäste.
  • hochgeladen von Gerda Mackerle

„Irgendwann mache ich vielleicht den Sprung vom Banker zum Künstler“, sagte Werner Szendi am Rand seiner Vernissage in der Josefstädter Filiale der Wüstenrot Bausparkasse. Die Ausstellung von Szendis Bildern zog am 11. Oktober jedenfalls einige potentielle Käufer in die Josefstädter Straße 51. Unter dem Titel „Metamorphosen – wenn Welten und Zeiten sich verändern“ stellt der Künstler seine neuesten Arbeiten aus Wien, Dubai und der Türkei aus. Karl Felberer, Verkaufsdirektor der Josefstädter Wüstenrot-Filiale, stellte Werner Szendi, der seit seiner Jugend malt, vor. Auch Wüstenrot-Landesdirektor Thomas Fischill war da und eröffnete die Ausstellung. Danach kam der Künstler selbst zu Wort: Er erläuterte: „Das Motto der Ausstellung ,Metamorphosen' trifft gerade auch auf die Bankenlandschaft zu“, und meinte damit zukünftige Veränderungen, die nicht vorhersehbar sind. Szendi, der hauptberuflich in der Webentwicklung für den Sparkassenverband arbeitet, ist die Atmosphäre wichtig, die er mit seinen Bildern schafft: „Wenn Essen mit Liebe zubereitet wird, schmeckt man es auch“, erklärte er seine Herangehensweise an das Malen.

Nach den Eröffnungsreden hatten alle Anwesenden Gelegenheit, die Bilder von Werner Szendi näher zu betrachten. Bei einem Glas Wein vom Weingut Direder in Kirchberg und bei einigen Schmankerln plauderten die Gäste mit dem Künstler.

Infos: www.szendi.at

Nachgeschenkt: Bilder als Wärmespender
Viele von Werner Szendis Bildern sind in den Farben rot und gelb gehalten. Oft verschmilzt da die Silhouette eines Körpers mit der Mischung aus Farben und vermittelt eine wärmende Atmosphäre. Es sind jedenfalls Bilder, die als Wärmespender im Wohnzimmer sicher nicht enttäuschen!

Autor:

Gerda Mackerle aus Neubau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen