Die Vielen
Künstler organisieren sich auch in Österreich

Initiative "Die Vielen" starten nun auch in Österreich durch.

JOSEFSTADT. Kunst wurde in der Vergangenheit immer wieder als Propagandamittel herangezogen – sehr zum Unmut zahlreicher Künstler. Da die Kulturszene befürchtet, es könnte abermals so weit kommen, hat sich im Jahr 2017 in Deutschland die Organisation "Die Vielen" gegründet.

Initiative "Die Vielen"

Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss von aktiv an Kunst und Kultur beteiligten Personen, die Aktionen, Happenings und Events planen, die sich gegen Hass und für Solidarität aussprechen. Die Initiative ist nun auch nach Österreich gekommen und hat am 14. Mai den offiziellen Startschuss im Volkskundemuseum gefeiert.

Ziel der Organisation ist das ehrenamtliche Eintreten für eine solidarische, offene Gesellschaft, in der Respekt, Vielfalt und Toleranz praktiziert werden. Alle, die sich im Bereich Theater und Kunst bewegen und für eine plurale Gesellschaft eintreten wollen, sind dazu aufgerufen, sich zu beteiligen.
In Deutschland mittlerweile von 2.500 Kulturinstitutionen unterstützt, wurden in Österreich bereits vor der Veröffentlichung der eigenen Erklärung 270 Stimmen gesammelt.

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.