Josefstadt saniert Sportplatz
Was passiert mit der Kegelbahn in der Buchfeldgasse?

Der Sportplatz in der Buchfeldgasse wirkt veraltet. Neue Anreize könnten Vereine und auch private Sportler anziehen.
  • Der Sportplatz in der Buchfeldgasse wirkt veraltet. Neue Anreize könnten Vereine und auch private Sportler anziehen.
  • Foto: Heine
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Der Innenhof in der Buchfeldgasse soll saniert werden. Um den Fleck für alle nutzbar zu machen wird eine Anrainerbefragung im Herbst durchgeführt.

JOSEFSTADT. Grünflächen und Sportplätze sind in der Innenstadt sehr gefragt. Umso wichtiger ist es, jeden Quadratmeter auszunutzen und brachliegende Flächen für die Allgemeinheit zugänglich zu machen.

Der Sportplatz in der Buchfeldgasse bietet diesbezüglich seit einigen Jahren immer wieder Raum für Diskussionen. Besonders in den Fokus geraten ist die sehr veraltete Outdoor-Kegelbahn. Diese gilt als Schandfleck der Anlage und wird schon seit Längerem nicht mehr genutzt.

In diversen Bezirksvertretungssitzungen wurde bereits über die Zukunft der Kegelbahn beratschlagt. Die Ideen reichten von einem neu angelegten Begrünungsstreifen bis hin zum Abriss der Anlage. Die Kosten dafür wären jedoch enorm. "Wenn wir schon sehr viel Geld für eine Sanierung in die Hand nehmen müssen, dann sollten wir einen größeren Wurf ins Auge fassen", stellt Bezirkschefin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) in Aussicht. Ihr Ziel sei es, die gesamte Anlage umzugestalten und für die Allgemeinheit attraktiver zu machen.

Für alle nutzbar machen

Denn auch die Sportanlage werde zu selten genutzt. Einziger Dauergast sei die Volksschule Lange Gasse. "Der Platz bietet derzeit einfach zu wenig Funktionalität, um eine Vielzahl an Sportlern anzulocken", erklärt die Bezirksvorsteherin. Dieser Umstand war nun auch in der Sozialkommission ein Thema: Gemeinsam mit einem Architektenbüro wurden die verschiedenen Nutzungsmöglichkeiten der Anlage besprochen. Dabei wurde über eine Begrünung, ein Beschattungskonzept und eine sportliche Mehrfachnutzung diskutiert.

"Zusätzlich wollen wir die umfangreichen Ideen unseres Kinderparlaments miteinbeziehen. Sie wünschen sich einen Scooterplatz oder Trampoline. Bislang waren die baulichen Voraussetzungen dafür nicht gegeben", bekräftigt Mickel-Göttfert. Doch im Alleingang soll dieses groß angelegte Projekt nicht gestartet werden. Der Bezirk möchte vor allem die Anrainer bestimmen lassen.

Riesiges Potenzial

Aus diesem Grund ist eine Bürgerbeteiligung geplant. Ein definitiver Zeitplan steht jedoch noch nicht fest. Der nächste Schritt ist laut der Bezirksvorsteherin ein Treffen mit der Platzeigentümerin, der MA 51 (Sport Wien), die noch für dieses Projekt begeistert werden muss. Danach – höchstwahrscheinlich im Herbst – soll es dann zu einer Anrainerbefragung kommen.

Die Höhe der Umbaukosten ist derzeit noch ungewiss. "Die Kosten können erst berechnet werden, wenn alle Ideen eingereicht wurden und ein fertiges Konzept vorliegt. Wir hoffen jedoch auf die Unterstützung der Stadt Wien", so Mickel-Göttfert.

Welche Wünsche haben Sie? Schreiben Sie uns unter red.josefstadt@bezirkszeitung.at oder direkt unter diesem Beitrag.

Autor:

Larissa Reisenbauer aus Wien

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.