Theater in Mariahilf
"Zeitungsweiber" in Wien

Petra Pecha und die Autorin Susanna Oberforcher als zwei der drei "Zeitungsweiber".
2Bilder
  • Petra Pecha und die Autorin Susanna Oberforcher als zwei der drei "Zeitungsweiber".
  • Foto: Viktor Kabelka
  • hochgeladen von Sophie Brandl

1899 gründeten drei mutige Frauen eine Zeitungsredaktion in Wien-Mariahilf. Sie wurden mit ihrer Zeitschrift „Dokumente der Frauen“ zu Wegbereiterinnen des Frauenwahlrechts und des Feminismus in Österreich.

MARIAHILF/JOSEFSTADT/MARGARETEN. Der Theaterverein "Konfrontation" und Amnesty International bringen anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht in Österreich das Theaterstück "Zeitungsweiber – Dokumente der Frauen" auf die Bühne. Die Gruppe probt zweimal in der Woche in der Wickenburggasse im 8. Bezirk. Mittlerweile gibt es den Verein schon seit 40 Jahren.

Das Besondere an den Mitgliedern ist, dass sie Laien sind und subventionsabhängig spielen. "Einer ist bereits in Pension und eine andere arbeitet Vollzeit", sagt Susanna Oberforcher. Sie spielt selbst leidenschaftlich gern Theater und ist auch die Autorin des Stücks, das sie im Jahr 2017 geschrieben hat. Darin setzte sie sich mit der Entstehungsgeschichte des Feminismus in Österreich auseinander.

Zeitungsweiber von damals

Stereotype Themen wie Schönheitsrituale oder Kochrezepte sucht man hier vergeblich. Stattdessen sind bei den drei Zeitungsweibern Rosa Mayreder, Auguste Fickert und Marie Lang politische Anliegen in sechs Szenen durchgehend das Thema. Von 1899 bis 1902 waren sie die Herausgeberinnen der Zeitschrift. Sie forderten darin nicht nur politische Veränderungen, sondern machten auch auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam.

"Es waren drei sehr interessante Frauen. Schade, dass sie niemand kennt", sagt Oberforcher. Der Titel "Zeitungsweiber" soll daran erinnern, dass das Wort "Weib" früher gängig und nicht negativ besetzt war. Oberforcher will mit ihrem Stück noch mehr zur Gleichberechtigung von Frauen und Männern beitragen. „100 Jahre Frauenwahlrecht – das ist ein großer Meilenstein in der österreichischen Geschichte. Jedoch verdienen Frauen noch immer weniger als Männer – auch bei gleicher Ausbildung", sagt die Autorin.

Seit 1919 dürfen Frauen in Österreich wählen. Im Vergleich zu Liechtenstein schon relativ lange: Dort dürfen die Bewohnerinnen erst seit 1984 zur Urne. "Frauenrechte sind Menschenrechte und sie wurden hart erkämpft. Passen wir gut auf sie auf", sagt die Geschäftsführerin von Amnesty International Österreich, Annemarie Schlack. Und genau das soll das Publikum auch spüren. Themen wie Mädchenhandel, Kinderarbeit und Lohngleichheit waren damals und sind auch heute noch aktuell.

ZUR SACHE
Der Theaterverein "Konfrontation" lädt anlässlich 100 Jahre Frauenwahlrecht am Freitag, 8. März, ins Theater Spektakel (Hamburgerstraße 14) ein. Die Vorstellung beginnt um 19.30 Uhr. Karten gibt es um 18 Euro unter 01/92 960 79 oder www.amnesty.at/zeitungsweiber

Petra Pecha und die Autorin Susanna Oberforcher als zwei der drei "Zeitungsweiber".
Drei mutige Frauen gründeten eine Zeitungsredaktion in Wien-Mariahilf.
Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
2 5

Wohin in Wien?
Das geht APP mit Inspi!

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

1 3

Gewinnspiel
Menü für 4 Personen im Hard Rock Cafe Vienna & Sennheiser CX SPORT zu gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 30.06.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Rockstar Menü für 4 Personen ENDLICH WIEDER BURGER, FRIES...

Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
5 1 3

1+1 gratis Aktion mit dem "Belvedere"
Von Klimt bis Beuys - mit der bz bares Geld beim Eintritt sparen

Das Belvedere ist aus dem Corona-Schlaf erwacht und bietet allen Wienern einen besonderen Kunstgenuss. Plus: Mit unserer exklusiven bz-Aktion spart man bares Geld beim Eintritt! WIEN. Allen Kunstinteressierten bieten das Obere Belvedere und das Belvedere 21 gleich drei spannende Ausstellungen, um den wochenlangen Verzicht auf Kunst zu kompensieren. Vom Wiener Biedermeier bis Joseph Beuys reicht das Spektrum, um auch wirklich jedem das Passende bieten zu können. 1+1 gratis mit der bzUnd um das...

Secession, 2018Secession, 2018Secession, 2018
6

Mit der bz 1+1 gratis in die Secession

Die Secession ist ein Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst, das in der Geschichte der Moderne einzigartig ist. Das Gebäude wurde 1898 nach Plänen Joseph Maria Olbrichs errichtet und gilt heute als wichtigstes Beispiel der österreichischen Jugendstilarchitektur. Neben wechselnden Ausstellungen internationaler Gegenwartskunst wird der „Beethovenfries“ von Gustav Klimt permanent präsentiert. 1+1 Aktion für LeserInnen der BezirkszeitungBesucherInnen, die mit einer bz-Ausgabe in der Hand oder...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
Um das Börserl in Zeiten der Pandemie zu schonen, gibt es für bz-Leser ein ganz besonderes Zuckerl beim Eintritt ins Belvedere.
Secession, 2018

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen