Absage an Gewerkschaft
Faßman gegen Maskenpflicht in Schulen

Derzeit deutet alles auf einen Schulstart im Normalbetrieb hin. Flächendeckende Schließungen von Schulen will man jedenfalls verhindern.
  • Derzeit deutet alles auf einen Schulstart im Normalbetrieb hin. Flächendeckende Schließungen von Schulen will man jedenfalls verhindern.
  • Foto: Woodapple/Fotolia
  • hochgeladen von Andrea Peetz

Aufgrund der geringen Anzahl an positiven Tests unter Schülern, lehnt Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) einen Mund-Nasen-Schutz in den Klassen ab. 

ÖSTERREICH. Unlängst preschte der oberste Lehrergewerkschafter Paul Kimberger mit dem Vorschlag vor, für den kommenden Herbst eine Maskenpflicht an Schulen einzuführen. Damit brachte die Gewerkschaft eine Diskussion ins Rollen, denn die Corona-Krise wird uns auch die kommenden Semester begleiten. Noch ist unklar, wie der Schulbetrieb aussehen soll. In Deutschland läuft aktuell eine ähnliche Debatte. 

Ampelsystem soll Betrieb gewährleisten

Für Faßmann kommt der Mund-Nasen-Schutz in den Klassen jedenfalls nicht in Frage. Laut dem Bildungsministerium wurden von 1,3 Millionen Schülern im Land gerade einmal 100 positiv getestet. Ähnlich sehen das auch die Elternvertreter. In einzelnen Fällen müsste dann wieder auf Schichtbetrieb umgestellt werden. „Wichtig ist, dass es Notfallpläne gibt. Dass die Schulen wissen, was zu tun ist“, so Elisabeth Rosenberger, Präsidentin des Bundeselternverbandes gegenüber der "Krone". Man könne aber mit Masken in den Eingangsbereichen sowie in den Pausenräumen leben. 

Wie der Schulbetrieb im Herbst funktionieren wird, hängt zudem von dem angekündigten Ampel-System ab. Bei Grün sollen lediglich die geltenden Hygienemaßnahmen eingehalten, bei Gelb könnte die Maske im Eingangsbereich kommen. Orange: Turnen nur im Freien. Bei Rot soll es nur regionale Schließungen von Schulen geben. Das würde einen Notbetrieb und – erneutes – Homeschooling bedeuten, hieß es dazu am Dienstag. Möglich wäre es aber auch, nur einzelne Schulen oder Klassen zu schließen oder Kinder aus einzelnen Klassen in Quarantäne zu schicken.

UNO: „Katastrophe für eine ganze Generation“

Unterdessen warnen die Vereinten Nationen (UNO) wegen der Schulschließungen im Kampf gegen das Coronavirus vor einer „Katastrophe für eine ganze Generation“. „Jetzt stehen wir vor einer Katastrophe für eine ganze Generation, durch die unermessliches menschliches Potenzial verschwendet, jahrzehntelanger Fortschritt untergraben und tief verwurzelte Ungleichheiten verschärft werden könnten“, sagte UNO-Generalsekretär Antonio Guterres . Sobald die erste Übertragung des Coronavirus an Ort und Stelle unter Kontrolle sei, müsse es höchste Priorität haben, die Schülerinnen und Schüler so sicher wie irgend möglich wieder in den Unterricht zu bringen, mahnte der UNO-Generalsekretär.

Drohen Österreich erneut Schulschließungen in Herbst?
Lehrergewerkschaft fordert erneut Maskenpflicht für alle

Newsletter Anmeldung!

2 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
1 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen