Bündnis Seebrücke
Auch die Josefstadt ist nun ein "Sicherer Hafen"

Auch die Grünen Josefstadt sind beim Bündnis Seebrücke an Bord.
  • Auch die Grünen Josefstadt sind beim Bündnis Seebrücke an Bord.
  • Foto: Grüne Josefstadt
  • hochgeladen von Larissa Reisenbauer

Auf Initiative der Grünen unterstützt der Bezirk nun Menschen auf der Flucht. Die Josefstadt ist nun Teil des Bündnisses Seebrücke.

JOSEFSTADT. Das Bündnis "Seebrücke" ist eine Organisation, die sich darauf spezialisiert hat, Menschen auf der Flucht vor Krieg und Elend zu schützen. Diese Initiative, die auch oft als "Sicherer Hafen" bezeichnet wird und bereits 138 Städte, Landkreise und Gemeinden in Deutschland unterstützen, ist nun auch in unseren Breitengraden angekommen.

Die ersten beiden Bezirke in Österreich waren der Neubau und Herzogenburg. Seit vergangener Woche ist auch die Josefstadt mit dabei – sehr zur Freude der Grünen, die einen Resolutionsantrag in der Bezirksvertretungssitzung einbrachten und von der SPÖ und Neos unterstützt wurden. "Damit signalisieren wir: Die Josefstadt ist bereit, Flüchtlinge aufzunehmen und ein gutes, menschenwürdiges Ankommen zu gewährleisten. Außerdem stellen wir uns gegen die Kriminalisierung der Seenotrettung und fordern sichere Fluchtwege", erklärt Martin Fabisch, Spitzenkandidat der Grünen Josefstadt.

Doch die Josefstadt ist mit der Entscheidung für ihre Teilnahme nicht alleine: In Mariahilf wurde der Kontakt zwischen der Bezirksvorstehung und der "Seebrücke" bereits hergestellt. Ein runder Tisch zur näheren Besprechung ist in Planung. Auch die Grünen Meidling und Penzing wollen einen entsprechenden Antrag in ihren Bezirksvertretungssitzungen im Herbst einbringen.

Auflagen für die Teilnahme am "sicheren Hafen"

Mit der offiziellen Teilnahme am Projekt "Sicherer Hafen" erklärt sich die Josefstadt dazu bereit, öffentlich Solidarität mit Menschen auf der Flucht zu bekunden, sich für sichere Fluchtwege einzusetzen, die Seenotrettung zu unterstützen, Menschen auf der Flucht aufzunehmen, kommunales Ankommen und Bleiben zu gewährleisten und die Vernetzung mit anderen Organisationen, Vereinen, Betrieben, aber auch Bezirken zu ermöglichen. Mehr Infos zum Bündnis "Seebrücke" unter www.seebruecke.org

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen