Gilt ab Montag
Österreich verhängt Reisewarnung für Kroatien

Aufgrund der steigenden Infektionszahlen von Reiserückkehrern aus Kroatien und einem Anstieg in dem Land selbst warnt Österreich erneut vor Reisen nach Kroatien
2Bilder
  • Aufgrund der steigenden Infektionszahlen von Reiserückkehrern aus Kroatien und einem Anstieg in dem Land selbst warnt Österreich erneut vor Reisen nach Kroatien
  • Foto: Austria goes Zrce
  • hochgeladen von Matthias Karner

Die Reisefreiheit nach Kroatien ist wieder Geschichte. Österreich verhängt eine Reisewarnung für das beliebte Urlaubsland.

ÖSTERREICH. Am Donnerstag meldete Kroatien 180 Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Es war der höchste Tageswert, der seit Beginn der Pandemie registriert wurde. Die österreichische Bundesregierung warnt deshalb vor einer Reise in das beliebte Urlaubsland. Die Reisewarnung tritt um Mitternacht von Sonntag auf Montag in Kraft, wie das Außenministerium am Freitag mitteilte. Behörden in Slowenien und Österreich stellten fest, dass Urlauber das Virus vermehrt aus dem Kroatien-Urlaub einschleppen würden. Urlauber, die sich derzeit in Kroatien befinden, werden dringend aufgerufen heimzukehren. Weitere Details würden derzeit mit dem Gesundheitsministerium abgestimmt, hieß es aus dem Außenamt.

Immer mehr Cluster mit Nähe zu Kroatien

Zuletzt befürwortete der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) eine Reisewarnung für Kroatien. Allein in den letzten Tagen wurden in Tirol laut Land zumindest 20 positive Coronavirus-Testungen verzeichnet, die in direktem oder indirektem Zusammenhang mit einem Kroatien-Aufenthalt stehen. Es gelte, einen „weiteren unkontrollierten Anstieg in Österreich zu verhindern und die Bildung neuer Cluster zu unterbinden“, so Platter.

Auch in Kärnten wiesen 16 der insgesamt 22 Personen, die am Donnerstag positiv getestet worden waren, einen direkten Kroatien-Bezug auf. Da 80 Prozent der 22 sind 19 bis 25 Jahre alt sind, geht man davon aus, dass sich die Jüngeren beim Feiern infiziert haben.

Was bedeutet das für Rückkehrer?

Momentan gilt weltweit der Reisehinweis der Stufe 4 ("Hohes Sicherheitsrisiko"), bedeutet man sollte von nicht notwendigen Reisen absehen. Für 31 Länder (ohne Kroatien) gilt weiterhin eine Reisewarnung, darunter Bulgarien, Rumänien, Portugal und Schweden sowie die chinesische Provinz Hubei und seit einer Woche für das spanische Festland.

Rückkehrer aus Risikoländern müssen seit Ende Juli bei der Einreise einen negativen PCR-Test, vorweisen, der nicht älter als drei Tage ist, oder man muss eine zehntägige Quarantäne antreten und in dieser einen PCR-Test innerhalb von 48 Stunden beantragen. Diese Regel gilt für alle "österreichische Staatsbürger, EU-/EWR-Bürger und Schweizer Bürger sowie die jeweils im gemeinsamen Haushalt lebenden Familienangehörigen dieser Personen, für Personen mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt in Österreich", heißt es in der Verordnung des Ministeriums.

Seit August 750.000 Grenzkontrollen zu Nachbarländern
Umfrage: "Corona hat uns nicht auseinander gebracht"
Weitere Reisewarnungen für Österreicher
Neue Erkenntnisse rund um die Auswirkung einer Covid-Erkrankung
Aufgrund der steigenden Infektionszahlen von Reiserückkehrern aus Kroatien und einem Anstieg in dem Land selbst warnt Österreich erneut vor Reisen nach Kroatien
Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) verhängt eine Reisewarnung für ganz Kroatien.

Newsletter Anmeldung!

3 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Riesenrad 1+1 Aktion

Anzeige
4 2

1+1 gratis Ticketaktion für das Wiener Riesenrad

Wann sind Sie das letzte Mal mit dem Wiener Riesenrad gefahren? Wie wäre es mit einer romantischen Riesenradfahrt oder einem Familienausflug? Machen Sie jetzt eine einzigartige Fahrt mit dem Wahrzeichen Wiens! Die bz schenkt Ihnen zu jedem gekauften Riesenrad-Ticket ein weiteres Ticket GRATIS dazu! Einfach online mit dem Rabattcode WRR-BEZIRKSZEITUNG buchen oder beim Kauf an der Riesenrad-Kassa eine Ausgabe der bz vorzeigen. Die Aktion ist gültig bis 31.12.2020

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen