27.06.2017, 09:14 Uhr

Parken in der Joseftstadt: BUWOG-Garage nützen?

Der "Glaspalast" in der Auerspergstraße stand ewig leer, nun wird er abgerissen.

Der Glaspalast wird im Sommer abgerissen – der Neubau startet 2018. Die Bezirksvorsteherin verhandelt darüber, die geplante Mitarbeitergarage am Abend für Anrainer zugänglich zu machen.

JOSEFSTADT. Sowohl die geplante Aufweichung des Anrainerparkens wie auch die Umgestaltung der Lange Gasse lässt so manche um den Verlust von Parkplätzen fürchten. Eine Möglichkeit, diese Problematik zu entschärfen, hat Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert (ÖVP) bereits ausgelotet: Sie will mit der BUWOG, die am Areal des sogenannten Glaspalasts in der Auerspergstraße ihre neue Zentrale errichtet, über die Nutzung der Parkgarage für Anrainer verhandeln. Denn: Die entstehende Mitarbeitergarage werde am Abend ohnehin nicht genutzt. Der Glaspalast wird noch im Sommer abgerissen, mit dem Neubau soll 2018 begonnen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.