10.10.2016, 08:54 Uhr

"Shabby Schnitt": Zeitreise in der Lange Gasse

Svetlana legt in ihrem Frisiersalon Wert auf Vintagemöbel und Swingmusik.

In der Lange Gasse 67 hat ein Vintage-Friseur eröffnet. Swingmusik, Zigarettenspitz und Stuck inklusive.

JOSEFSTADT. "Ich war immer schon irgendwie anders", lacht Svetlana Jankov und streicht sich über ihr elegant hochgestecktes Haar. "Die Zwanzigerjahre haben mich immer schon fasziniert. Die Menschen waren glücklicher, da sie nicht so viel Streß hatten."

Streß hatte die 31-Jährige in letzter Zeit mehr als genug: Neben der Meisterprüfung und drei kleinen Kindern war die zierliche Friseurin auf der Suche nach einem passenden Friseurgeschäft, um ihren großen Traum von einem Vintage-Friseur zu verwirklichen. Fündig wurde Svetlana in der Lange Gasse 67 in der Josefstadt. "Ein Geschäft im 8. Bezirk zu haben, ist ein Traum", so Svetlana, die im 7. Bezirk wohnt. "Neubau und Josefstadt faszinieren mich, hier herrscht eine eigene Philosophie und die Bewohner verstehen mich."

"Bieten Zeitreise an"

Mit "Verstehen" meint Svetlana ihre Liebe zu den 1920-Jahren mit ihrer Lebensfreude und Eleganz. "Die Frauen haben damals immer eine Frisur gehabt, jeden Tag, auch wenn sie nur zu Hause waren," so Svetlana. "Es war alles entspannter, man musste sich nicht permanent beeilen, so wie heute."
Diese Entschleunigung möchten Svetlana und ihr Mann Laky, der sich derzeit auf dem zweiten Bildungsweg ebenfalls zum Friseur ausbilden lässt, ihren Kunden anbieten. "Ich nehme mir für jede Kundin viel Zeit, sie soll sich bei dem Friseurbesuch entspannen und gleichzeitig eine Zeitreise in die Zwanzigerjahre unternehmen."

Und diese Zeitreise funktioniert wunderbar: Bereits beim Eintreten fühlt man sich in der Zeit versetzt. Türkise Wände mit nostalgischem Muster, weiße Vintagemöbel, Stuckdecken, alte Dielen und die Kundensessel im barocken Design passen perfekt zu der leisen Swingmusik. Einzig der Computer und die modernen Tuben der Haarpflegeprodukte muten anachronistisch an.

Große Pläne für die Zukunft

Doch nicht nur Frisuren im Stil der goldenen Zwanziger werden geschnitten. "Wir sprechen alle Leute an und bieten auch moderne Schnitte und Techniken wie Ombré und Mechen an." Neben einem Herrenservice möchte Svetlana auch Bräuten einen wunderschönen Hochzeitstag bereiten. "Wir haben einen eigenen Raum, da kann die Braut sich umziehen und durchatmen."

Auch eine Nageldesignerin möchte "Frau Gatsby" in ihrem Salon beschäftigen. Unterstützung erhält die quirrlige Geschäftsfrau von ihrer gesamten Familie, die die Idee des Vintage-Salons von Anfang an unterstützten. Obwohl der Salon "Shabby Schnitt" gerade erst Eröffnung feierte, hat Svetlana bereits weitere Pläne. "In einem Jahr möchte ich gegenüber ein weiteres Geschäft haben und dort Vintage-Kleidung verkaufen!"

Zur Sache

Der Vintage-Friseursalon "Shabby Schnitt" befindet sich in der Lange gasse 67 im 8. Bezirk. Öffnungszeiten, Termine und Infos unter Tel. 01/92 44 239
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.