25.11.2016, 13:58 Uhr

"Wir sind tief betroffen und bestürzt"

Charakterschauspieler: Heribert Sasse hinterlässt eine Lücke in der deutschsprachigen Film- und Theaterszene. (Foto: www.heribertsasse.com)

Große Bestürzung im Theater an der Josefstadt: Schauspieler Heribert Sasse verstarb im Alter von 71 Jahren.

JOSEFSTADT. "Tief betroffen haben wir die Nachricht entgegengenommen, dass Kammerschauspieler Professor Heribert Sasse Samstagmittag plötzlich verstorben ist. Wir sind tief betroffen und bestürzt", ist auf der Startseite der Homepage des Theaters in der Josefstadt zu lesen. Mit dem Tod des Schauspielers verliert das Theater in der Josefstädter Straße ein langjähriges Ensemblemitglied, das bis zu seinem überraschenden Tod auf der Bühne stand.

Zuletzt wurde Sasse in Ödön von Horváths "Niemand" sowie in dem Stück "Die Verdammten" - nach dem gleichnamigen Film von Luchino Visconti - umjubelt. Der Tod kam ohne Vorzeichen, der Schauspieler, Intendant und Regisseur, starb völlig überraschend am 19. November in seinem Zweitwohnsitz in Hinterstoder in Oberösterreich. Auch geboren wurde der Künstler in Oberösterreich, und zwar am 28. September 1945 in Linz; aufgewachsen ist Sasse jedoch in Wien. Ein Musikstudium brach er ab um sich den Brettern, die die Welt bedeuten, zuzuwenden.

Intendant in Berlin

Nach Engagements im Volkstheater und dem Akademietheater zog es den Schauspieler nach Deutschland, wo er von München über Düsseldorf bis Berlin auf der Bühne stand. Von 1985 bis 1990 leitete er sogar als Generalintendant die Staatlichen Schauspielbühnen Berlin. 1995 übernahm er - ebenfalls in Berlin - die Intendanz des Schlosspark-Theaters, das er bis 2002 leitete. Dem breiten Publikum in Österreich wurde der Schauspieler durch Fernseh- und Kinofilmen wie Tatort oder "Falco - Verdammt, wir leben noch!" ein Begriff.
2006 holte ihn der neue Direktor Herbert Föttinger ans Theater in der Josefstadt, wo er sowohl als Schauspieler als auch als Regisseur tätig war.

Titel und Ehrungen

Neben den zahlreichen Preisen, die Heribert Sasse mit nach Hause nehmen konnte, wurden ihm auch etliche Ehrungen zuteil. So wurde ihm etwa 1998 das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst und 2011 das Goldenes Verdienstzeichen des Landes Wien verliehen. Auch die Titel Professor und Kammerschauspieler durfte Sasse in seinem Namen führen.

Unvergessen wird der Künstler seinem Publikum dank seiner Filmrollen bleiben, in seiner künstlerischen Heimat, dem Theater in der Josefstadt, übernimmt der Schauspieler Michael König Sasses Rolle als Baron Joachim von Essenbeck in "Die Verdammten".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.