Gewinnspiel
165 Meter Nervenkitzel auf der Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
  • Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
  • Foto: Hirner Bungy Jumping GmbH
  • hochgeladen von Mirela Nowak-Karijasevic

Noch auf der Suche nach dem ultimativen Adrenalin-Kick? Wir haben einen Tipp: Rupert Hirner lädt vom 31. Juli bis 1. August und vom 6. bis 8. August zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre.

KÄRNTEN. Rund 1.500 Bungy-Sprünge hat Rupert Hirner seit seinem ersten Jump im Jahr 1989 in Kanada schon absolviert – und er ist immer noch dem besonderen Nervenkitzel verfallen, wenn auch inzwischen „nur“ als Genussspringer. "Früher bin ich zwischen 30 und 40 Mal am Tag gesprungen", erinnert sich der österreichische Bungy Jumping-Pionier. 42 Meter in die Tiefe ging es für Hirner in Kanada, in den Jahren danach hat er den Extremsport auch hier in seiner Heimat etabliert. Was alleine technisch keine einfache Aufgabe war. "Ich habe damals die 110 Meter hohe Präbichlbrücke am Fuße des Erzbergs als Absprungort ins Auge gefasst und wollte unbedingt in die Tiefe springen. Leider aber hatte ich kein Seil und bin auch nicht so schnell fündig geworden. Immerhin gab es damals keinen Herold, keine Yellow Pages und schon gar kein Internet. In Frankreich habe ich schließlich ein Gummi zu einem überteuerten Preis bekommen, das wir uns selbst zurechtschnitzten." Nachdem Hirner und seine Freunde mehrmals von Vertretern der Bezirkshauptmannschaft von der Präbichlbrücke vertrieben wurden, hat er in Mobilkränen eine gute Alternative gefunden, seine Leidenschaft mit anderen zu teilen.

Höchstgelegene Absprungstation

Inzwischen veranstaltet der gebürtige Steirer in auf der Tiroler Europabrücke und in Kärnten auf der Kölnbreinsperre in rund 2.000 Meter Seehöhe - der höchstgelegenen Absprungstation weltweit – Bungy Jumping-Spektakel, die ihresgleichen suchen. Das nächste Event geht von 31. Juli bis 1. August sowie vom 6. bis 8. August auf der Kölnbreinsperre im Maltatal über die Bühne. Hirner verrät, wer sich ins Seil werfen darf: "Man muss schon gesund und durchschnittlich fit sein sowie zwischen 50 und 105 Kilogramm wiegen. Es schadet auch nicht, wenn man eine Portion Mut mitbringt." Wer den Mut im Tal noch nicht hat, sollte ihn bis zur Absprungstation sammeln – der Sprung in 165 Meter Tiefe lohnt sich. "Psychisch sollte man ab und zu seine Grenzen austesten. Es ist eine Mutprobe. Wenn man diese besteht, ist es eine unglaubliche persönliche und befriedigende Erfahrung", appelliert Hirner. Anmeldungen sind möglich unter www.europabruecke.at.

Gewinnspiel

Wir verlosen in Kooperation mit Rupert Hirner Bungy Jumping GmbH 3 x 1 Bungy-Sprung von der Kölnbreinsperre. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse möglich.
Einfach folgende Frage beantworten:

Auf welcher Seehöhe liegt die Kölnbreinsperre?
Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. Achtung: Veranstaltung findet wegen Schlechtwetter nicht statt KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen