Woche des Waldes
Am 13. Juni findet der Walderlebnistag in Hermagor statt

Leopold Schnaubelt, Werner Mattersdorfer, LR Martin Gruber, Johannes Thurn-Valsassina, Wilfried Strasser, Christian Matitz, Johann Zöscher (v.l.n.r.) präsentierten den Walderlebnistag
  • Leopold Schnaubelt, Werner Mattersdorfer, LR Martin Gruber, Johannes Thurn-Valsassina, Wilfried Strasser, Christian Matitz, Johann Zöscher (v.l.n.r.) präsentierten den Walderlebnistag
  • Foto: Büro LR Gruber
  • hochgeladen von Kathrin Hehn

Während der "Woche des Waldes" zwischen 10. und 16. Juni werden österreichweit verschiedene Aktionen umgesetzt und auch Kärnten beteiligt sich.

HERMAGOR. Um die Bedeutung des Waldes vor allem für den ländlichen Raum hervorzuheben, organisiert die Forstbranche seit Jahren die "Woche des Waldes".
Zwischen 10. und 16. Juni werden daher auch heuer österreichweit verschiedene Aktionen umgesetzt. In Kärnten findet anlässlich dazu der Walderlebnistag am 13. Juni in Hermagor statt.

Der Walderlebnistag

Gemeinsam mit dem Kärntner Forstverein, der Forstlichen Ausbildungsstätte Ossiach, der Kärntner Landwirtschaftskammer sowie der Landesforstdirektion organisiert das Land Kärnten am 13. Juni den Walderlebnistag in Hermagor.
Dabei sollen etwa 20 Aussteller vor allem Schülern die vielfältige Forstbranche und Bedeutung des Waldes, vom Schutz- bis zum Arbeitswald, näher bringen. Aus dem Bezirk Hermagor sind bereits mehr als 650 Schüler für den Walderlebnistag angemeldet.
Sie werden von kompetenten Fachleuten durch den Ausstellungsparcour geführt und können sich über die Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten in der Forst- und Holzwirtschaft informieren.

Details zum Walderlebnistag

Wann & Wo?
Donnerstag, 13. Juni, am Wulfeniaplatz Hermagor
8 bis 14 Uhr
Die offizielle Eröffnung findet um 10 Uhr am Rathausplatz statt.

Angemeldete Schüler erhalten bei geführten Rundgängen zahlreiche Informationen rund um den Wald.

Holzland Kärnten

Vor allem in ländlichen Regionen hat der Wald eine große Bedeutung. Neben seiner Funktion als Einkommens- und Erholungsquelle, bietet er auch Schutz für Siedlungen, Straßen und die Infrastruktur.
Auch die Kärntner Wirtschaft profitiert von den Wäldern und allein die Wertschöpfungskette Forst-Holz-Papier erbringt rund 20 Prozent der Wirtschaftsleistung und beschäftigt etwa 25.000 Personen, erklärt Forstreferent Martin Gruber.

Im Gailtal fehlt Wald

Das Thema "Wald" ist im Gailtal seit Herbst noch mehr im Fokus. Der Bezirk wurde in den letzten beiden Jahren stark von Unwettern getroffen, so Bezirksforstinspektor Wilfried Strasser. Allein im Lesachtal beträgt die Schadholzmenge 500 Mio. Festmeter. Dass Wald fehlt, wirkt sich aus. Es gibt z. B. bei Höfen und Ansiedelungen in Maria Luggau täglich Steinschläge.
Man sei bemüht, die Aufräumarbeiten voranzutreiben, um mit der Aufforstung beginnen zu können. Momentan sind fast 50 Prozent abgeschlossen. Man hofft, bis 2020 fertig zu sein.

Jäger mit ins Boot holen

Beim Walderlebnistag soll auch auf die Funktionen des Waldes eingegangen werden – unter den Vorzeichen der Ereignisse. Was die Aufforstung betrifft, will man auf Mischwald setzen – ganz nach dem Motto "Der Wald wird bunter werden als bisher". Die Jäger sollen ins Boot geholt werden. Sie sind angehalten, den Wildbestand "kurz" zu halten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen