vidahelp Kärnten
Neue Interessenvertretung für Betroffene im Bereich der Pflege

Der Verein vidahelp sieht sich als Interessenvertretung von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen
  • Der Verein vidahelp sieht sich als Interessenvertretung von Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen
  • Foto: vidahelp/Thomas Hude
  • hochgeladen von Kathrin Hehn

Das Thema Pflege wird in unserer Gesellschaft immer präsenter. Ein neuer Verein in Kärnten will Betroffenen nun als Interessenvertretung zur Seite stehen.

KÄRNTEN (kh). Der neue, nicht gewinnorientierte und überparteiliche Verein vidahelp will in Zukunft Pflegebedürftigen und pflegenden Angehörigen als Interessenvertretung zur Seite stehen. Die Idee für den Verein entstand in der Gewerkschaft vida, da es dort immer offensichtlicher wurde, dass die soziale Beratung an Bedeutung gewinnt.
Um den Verein überparteilich zu gestalten, legte man bei der Besetzung des Beirates viel Wert darauf, Personen aus unterschiedlichen Positionen und Parteien auszuwählen. Den designierten Vorstand bilden Thomas Finsterwalder, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft vida, Ursula Heitzer, Vizepräsidentin der AK Kärnten, und Gabriella Lesjak von Vita – Vital im Alter. Die Geschäftsführung übernimmt Melanie Sucher.

Erste Hilfe beim Thema Pflege

Häufig benötigen Betroffene von heute auf morgen eine Betreuung, etwa aufgrund eines Schlaganfalles. Angehörige müssen dann schnell reagieren, in wenigen Wochen alles regeln und dabei immer noch ihr Privatleben mit dem Beruf unter einen Hut bringen.
Das macht die ersten Wochen nach solchen einschneidenden Ereignissen besonders intensiv. Hier möchte vidahelp ansetzen und den Betroffenen mit Erster Hilfe rund um das Thema Pflege und Betreuung, Unterstützung, Zuschüsse und Förderungen usw. zur Seite stehen.

Service und Angebot

Um ein umfangreiches Leistungsangebot für seine Mitglieder zu erstellen, arbeitet der Verein mit verschiedenen Anbietern, Partnern und Institutionen zusammen. Als nicht gewinnorientierter Verein versteht sich vidahelp zudem als ergänzendes bzw. zusätzliches Angebot, jedoch nicht als Konkurrenzunternehmen.

Serviceline

Viele tun sich schwer, im Angebotsdschungel rund um das Thema Pflege und Betreuung den Überblick zu behalten. Über das vidahelp-Servicetelefon können sich Betroffene in Zukunft schnell über die wichtigsten Punkte wie Pflegegeld, Hilfsmittel, soziale Dienste oder Pflegeheime informieren.

Online-Plattform

Am 1. Oktober 2019 soll außerdem die Homepage www.vidahelp.at online gehen. Sie soll leicht zu handhaben sein und ebenfalls einen guten Überblick bieten. Besonders stolz ist der Verein dabei auf den digitalen "Pflege"-Wegweiser, welcher eine vollständige Orientierungshilfe und sofortige Lösungsvorschläge für Nutzer bietet. 
Dieser Pflege-Wegweiser ist österreichweit einzigartig und wurde gemeinsam mit Pflegeexperten entwickelt. 

Agenturenbewertung

Mitglieder des Vereins sollen auf der Website zudem die Möglichkeit bekommen, 24-Stunden-Agenturen zu bewerten. Kriterien dafür sind etwa die Geschwindigkeit des Wechsels, die Transparenz der Kosten oder auch die Qualität der Betreuung. Mittelfristig soll auf der Homepage dadurch klar ersichtlich werden, welche Agenturen es gibt und wie sie abgeschnitten haben.

Pflegeberatung

Vereinsmitglieder sollen auch die Möglichkeit für unverbindliche und persönliche Beratungsgespräche direkt vor Ort erhalten. Ziel dieser Gespräche ist die Klärung offener Fragen sowie das Schaffen von mehr Transparenz und Orientierung am Pflegemarkt.

Zum Beirat des Vereins zählen:

  • Lukas Ertler
  • Kathrin Finsterwalder
  • Tanja Christiane Gruber
  • Helmut Hörnler
  • Doris Kazianka-Diensthuber
  • Ulrike Kofler
  • Brigitte Lebitschnig
  • Hermann Lipitsch
  • Helmut Manzenreiter
  • Benedikt Martinek
  • Harald Mikula
  • Manfred Mörtl
  • Johannes Oberzaucher
  • Erika Ofner
  • Wolfgang Pichler
  • Cornelia Prasch
  • Franz Schantl
  • Naja Silberbauer
  • Michael Staber
  • Manuela Sternig
  • Gernot Winnicky

Zur Sache

Verein vidahelp
Bahnhofplatz 1
9500 Villach

Kontakt
Telefon: 04242/2718 557 918
Mobil: 0664/886 479 42
office@vidahelp.at
www.vidahelp.at (ab 1. Oktober erreichbar)

Mitgliedsbeitrag
Vollmitgliedschaft: 5 Euro pro Monat
Mitglieder der Gewerkschaft vida: 2,50 Euro pro Monat
Kostenlose Mitgliedschaft für Ausgleichszulagenempfänger und Menschen mit körperlichem oder geistigem Handicap
Autor:

Kathrin Hehn aus Kärnten

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.