24 neue Elektroautos im Fuhrpark des Landes Kärnten

Das Land Kärnten setzt auf E-Mobilität

Der Fuhrpark vom Land Kärnten wird teilweise umgestellt. Dafür wurden 24 vollelektrische Dienstfahrzeuge angeschafft. Jedoch nicht zusätzlich, sondern im Rahmen des routinemäßigen jährlichen Austauschprogrammes. Der Fuhrpark zählt insgesamt 280 Autos. Das Ziel von Landeshauptmann Peter Kaiser und Umweltreferent Rolf Holub ist es, dass ein Drittel des Fuhrparks E-Autos sind. "Wir wollen den Umweltgedanken, Nachhaltigkeit und Klimaschutz fördern", sagt Kaiser. Langfristigen soll somit auch bei den Kosten gespart werden.
Holub hebt die Umweltschonung und Energieeinsparung hervor. Er verweist auch auf die Bemühungen, um Ziele und Strategien gemäß dem Klimavertrag von Paris umzusetzen. Es gehe darum, umweltfreundlichen und öffentlichen Verkehr zu unterstützen. "Die Landesregierung erzeugt bereits Fotovoltaik auf den Dächern der Regierungsgebäude", erwähnt Holub als ein Beispiel.

Günstiger und Umwelt-schonend

Die Einsparungen beim Treibstoff machen jährlich mindestens 40 Prozent im Vergleich zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor aus. Pro Jahr wurde die Ersparnis mit 10.800 Euro beziffert. Rund 10.000 Euro erspart man sich an Kfz-Steuer und 36 Tonnen pro Jahr beträgt die Einsparung an CO2.

Autor:

Sebastian Glabutschnig aus Klagenfurt Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.