Justizanstalt
Baustart für neues Gefängnis um ein Jahr verschoben

Um 100 Millionen Euro wird in Klagenfurt eine neue Justizanstalt gebaut - allerdings verschiebt sich nun der geplante Baustart um ein Jahr auf 2023 und damit auch die Fertigstellung auf Mitte 2026
  • Um 100 Millionen Euro wird in Klagenfurt eine neue Justizanstalt gebaut - allerdings verschiebt sich nun der geplante Baustart um ein Jahr auf 2023 und damit auch die Fertigstellung auf Mitte 2026
  • Foto: Zinterl Architekten
  • hochgeladen von Mirela Nowak-Karijasevic

Der für nächstes Jahr geplante Baustart der neuen Justizvollzugsanstalt in Klagenfurt wird auf 2023 verschoben. Wir haben bei der Bauherrin BIG nachgefragt.

KÄRNTEN. Im Oktober 2020 präsentierte man die Pläne für das neue Gefängnis in Flughafennähe. Der Baustart war mit 2022 angesetzt worden, die Fertigstellung mit 2025. Die Pläne haben sich nun um ein Jahr verschoben. Das bestätigt die Bauherrin, die Bundesimmobiliengesellschaft gegenüber der WOCHE: "Der Baubeginn der Justizanstalt Klagenfurt ist für Mitte des Jahres 2023 geplant."  Diese Verzögerung sei aber nicht den aktuell herrschenden Lieferengpässen in der Baubrnache geschuldet, "sondern ergibt sich durch erforderliche Abstimmungen im Zuge der üblichen Projektentwicklung", sagt BIG-Pressesprecherin Laura Holzer. Damit verschiebt sich auch die geplante Fertigstellung der Justizvollzugsanstalt auf Mitte 2026.

100 Millionen Euro

Das Vollzugsgebäude, das nach einer europaweiten Ausschreibung vom Architekturbüro Zinterl geplant wird, wird auf einem rund 80.000 Quadratmeter großen Areal nordöstlich des Flughafens in Klagenfurt entstehen. Rund 100 Millionen Euro werden in den über 22.000 Quadratmeter großen Neubau mit 425 Haftplätzen  investiert. Die Entscheidung zu einem Neubau der Justizanstalt in Klagenfurt ist bereits 2016 gefallen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen