Bezahlte Anzeige

Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut
"Der Glockner – Das Rennen" am 29. Februar

Der Glockner – Das Rennen
7Bilder
  • Der Glockner – Das Rennen
  • Foto: Grossglockner Bergbahnen Touristik
  • hochgeladen von Daniel Wohlgemuth

Die Vorbereitungen lauf auf Hochtouren. Am Samstag, 29. Februar, ist es Zeit für "Der Glockner – Das Rennen" im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut. Hier kann nicht nur das schnellste Team gewinnen …

"Der Glockner – Das Rennen": Bald ist es soweit und DIE Veranstaltung in dieser Wintersaison geht im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut über die Bühne. Am 29. Februar 2020 wird das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut zum Mekka für Schneesport-Fans.

Innovatives Konzept

Das Skirennen hat bereits eine lange Tradition. Sie reicht zurück in eine Zeit, in der es das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut noch gar nicht gab. Damals – 1933 – gab es das "Grossglockner-Rennen", das immer bekannter wurde und auch über die Grenzen Österreichs hinaus Anklang fand. 1967 fand das Skirennen dann zum letzten Mal statt.
Es fehlte etwas. Schließlich wurde die Lücke 2018 geschlossen – mit einem neuen, innovativen Konzept. "Der Glockner – Das Rennen" wurde aus der Taufe gehoben und es war erneut ein Riesenerfolg. 

Zwei Athleten bilden ein Team und stürzen sich von zwei verschiedenen Gipfeln im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut.
  • Zwei Athleten bilden ein Team und stürzen sich von zwei verschiedenen Gipfeln im Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut.
  • Foto: Grossglockner Bergbahnen Touristik
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Das Rennen im Detail

Bei "Der Glockner – Das Rennen" bilden zwei Teilnehmer ein Team. Sie starten nacheinander von zwei unterschiedlichen Gipfeln und müssen das Ziel erreichen – ihre Zeit wird für die Teamwertung addiert.
Für die Bewertung gibt es aber nicht nur die Gesamtzeit, die herangezogen wird. Diese spielt für die Hauptwertung eine Rolle. 

Es gibt allerdings noch weitere Wertungen:

  • Outfit-Wertung:
    Heuer lautet das Motto: "70er-/80er-Jahre"
  • Gruppenwertung:
    Zwei Teams (jeweils zwei Athleten) können eine Gruppe bilden. Hierbei wird wiederum die Gesamtzeit, die für die Abfahrten benötigt wird, addiert. Die schnellste Gruppe sichert sich den Wanderpokal.
  • Damen-Wertung:
    Für die Ladies gibt es eine eigene Wertung.

100 Helfer sorgen für reibungslosen Ablauf

Die Vorbereitungen für "Der Glockner – Das Rennen" laufen auf Hochtouren. Im Einsatz sind zwei Pistengeräte, besonders viel Montage-Material, Werkzeug, Schneestangen und Netze …
Unglaubliche ca. 100 Helfer sind im Einsatz. 

"Der Glockner – Das Rennen"

Freitag, 28. Februar 2020
    Akkreditierung und Streckenvorstellung für alle Teilnehmer bei der Talstation.


Samstag, 29. Februar 2020
  • 9.30 bis 10.30 Uhr: Streckenbesichtigung
  • ab 11.30 Uhr: Start
  • 16 Uhr: Siegerehrung bei der Mittelstation Rossbach, anschließend After-Race-Party

Autor:

WOCHE Kärnten Online Werbung aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen