Zivilschutz
Der jährliche Zivilschutz-Probealarm findet am 6. Oktober statt

Am 6. Oktober findet zwichen 12 und 12.45 Uhr der  Zivilschutz-Probealarm
2Bilder

Einmal im Jahr findet zwischen 12 und 12.45 Uhr der Zivilschutz-Probealarm statt. Heuer ist es am Samstag, den 6. Oktober, soweit.

KÄRNTEN. Der jährliche Zivilschutz-Probealarm wird in Zusammenarbeit mit der Bundeswarnzentrale des Bundesministeriums für Inneres sowie den Ämtern der Landesregierungen durchgeführt. Das Ziel ist es, die Reichweite und Funktion der Sirenen zu testen sowie die Bevölkerung mit dem Ton vertraut zu machen.

Sirenenprobe

Der Probealarm beginnt um 12 Uhr mit der normalen wöchentlichen Sirenenprobe. Darauf folgt ein dreiminütiger gleichbleibender Dauerton der "Warnung" signalisiert.
Gefolgt wird dieser von dem Signal "Alarm". Dieses dauert eine Minute und ist ein auf- und abschwellender Heulton. Zuletzt folgt ein einminütiger gleichbleibender Dauerton der "Entwarnung" signalisiert. 
Der Zivilschutzverband bittet die Bevölkerung während des Zivilschutz-Probealarms keine Notrufnummern zu blockieren. Weitere Informationen zur Sirenenprobe erhält man unter der Informations-Hotline 050 536 57057. Das Info-Telefon ist am 6. Oktober zwischen 12 und 13 Uhr besetzt. 

Gewinnspiel

Auch heuer gibt es anlässlich des Zivilschutz-Probealarms ein Gewinnspiel. Die Frage lautet:
"Wie lange heult die Sirene beim Sirenensignal Warnung?" (1, 3 oder 5 Minuten)
Um teilzunehmen schickt man einfach die richtige Antwort bis 12. Oktober 2018 an den Kärntner Zivilschutzverband unter: zivilschutzverband@ktn.gv.at

"Sicher ist Sicher"

Zusätzlich zum Probealarm hat das Land Kärnten und dem Kärntner Zivilschutzverband die Inforeihe "Sicher ist Sicher" gestartet. LH Peter Kaiser und LR Daniel Fellner betonen die Wichtigkeit des Themas Zivilschutz und das man sich vorab informieren und vorsorgen sollte.
Im aktuellen Landesmagazin "kärnten.magazin", im Internet und auf Social Media Plattformen erfährt man, was in einem krisensicheren Haushalt auf keinen Fall fehlen sollte.
Rudolf Schober, Präsident des Kärntner Landesverbandes, rät allen Kärntnern den 6. Oktober für einen Sicherheitscheck Zuhause zu nutzen. Genaue Informationen wie dieser aussehen sollte finden sie auf Facebook und Instagram sowie auf der Homepage des Zivilschutzverbandes.

Mehr über das richtige Verhalten im Brandfall erfährt ihr >hier<!

Hier ein paar Sachen die man beim Sicherheitscheck beachten sollte:

  • Wann müssen die Feuerlöscher überprüft werden?
  • Kann man das Erste-Hilfe-Material noch verwenden und ist es komplett?
  • Funktionieren alle Rauchmelder?
  • Ist die Dokumentenmappe vollständig und im Notfall in Reichweite?
  • Gibt es einen Notvorrat an Getränken und Lebensmitteln?
  • Gibt es alternative Lichtquellen (Taschenlampe, Kerzen, etc.) falls es kein Licht gibt?
Am 6. Oktober findet zwichen 12 und 12.45 Uhr der  Zivilschutz-Probealarm
Die verschiedenen Signale im Überblick

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen