Glasfaserleitungen für Feistritz an der Gail

Die Finanzierung des Projektes läuft über Bundes-, Landes- und Eigenmittel
  • Die Finanzierung des Projektes läuft über Bundes-, Landes- und Eigenmittel
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Sebastian Glabutschnig

Im Zuge der Errichtung des Kanalnetzes verlegt Feistritz an der Gail, als Erste Kärntner Gemeinde, Glasfaserleitungen in jeden Haushalt. Gegraben wird bereits seit vergangenem Sommer, in wenigen Wochen soll mit der Fertigstellung zu rechnen sein. Finanziert wird das Projekt aus Bundes-, Landes und Gemeindemitteln. Die Gesamtinvestitionen für dasFibre to the home - Netz beträgt 392.000 Euro. "Wir setzen voll auf Glasfaser, da nur diese Technologie für künftige Bandbreiten und Anwendungen skalierbar ist", so Technologiereferentin Gaby Schaunig.

262 Wohneinheiten am Datenhighway

In Feistritz wurden 8.570 Meter Leitungen verlegt und 176 Gebäude angeschlossen. Künftig liegen damit 262 Wohneinheiten am Datenhighway. Auch die Volksschule der Nachbargemeinde Hohenthurn wird angeschlossen. Das Netz soll von jedem Internetprovider genutzt werden können. "Bis 2020 streben wir in Kärnten eine flächendeckende Verbindung mit breitbandigem Internet an", so Schaunig.

Autor:

Sebastian Glabutschnig aus Klagenfurt Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.