Heu in Lebensmitteln: Klarstellung der Landesregierung

Im Institut für Lebensmittelsicherheit ist man sich einig: Heu hat in Lebensmitteln nichts zu suchen.
  • Im Institut für Lebensmittelsicherheit ist man sich einig: Heu hat in Lebensmitteln nichts zu suchen.
  • Foto: pixabay
  • hochgeladen von Sebastian Glabutschnig

Wird bei einem Lebensmittel Heu als Zutat verwendet, besteht die Gefahr, dass für den menschlichen Verzehr ungeeignete Pflanzen mitverarbeitet werden. Wegen falsch kursierender Behauptungen in Sozialen Netzwerken zum Thema "Heu in Lebensmitteln" „Heu in Lebensmitteln“ stellt das Institut für Lebensmittelsicherheit in der Kärntner Landesregierung Folgendes klar: „;Der Einsatz von Heu als Lebensmittel ist nicht zulässig.“ Das betont der Bereichsleiter „Pflanzliche Lebensmittel“, so Harald Truschner.

Einige Wiesenpflanzen sind leberschädigend und krebserregend

Beim Mähen von Heu besteht die Gefahr, dass für den menschlichen Verzehr ungeeignete Pflanzen mitverarbeitet werden. „Zum Beispiel enthalten einige unserer Wiesenpflanzen leberschädigende und krebserregend wirkende Pyrrolizidinalkaloide“, so der Experte. Kräuterprodukte wie Kräutertee oder Kräuterbutter seien davon jedoch nicht betroffen. „Angebaute oder wild wachsende handgesammelte Pflanzen dürfen als Zutat in Lebensmitteln verwendet werden. Voraussetzung ist, dass es sich um essbare Pflanzen handelt, die üblicherweise als Lebensmittel verwendet werden. Durch Anbau ausgewählter Kräuter, sorgfältige Ernte und Verarbeitung kann die Gefahr von Verunreinigungen minimiert werden“, so Truschner.

Gilt nicht für Heumilch

Heumilcherzeugnisse sind ebenso nicht betroffen vom "Heu-als-Lebensmittel-Verbot". Diese wird aus der Milch von Kühen hergestellt, die sich ausschließlich von Gräßern, Kräutern, Heu und Getreideschrott ernähren. „Heu ist also nicht Zutat des Lebensmittels, sondern Futtermittel für die Tiere“, heißt es aus dem Institut für Lebensmittelsicherheit.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen