Peter Handke erhält Landesorden in Silber

Peter Handke wurde am 6. Dezember 1942 in Altenmarkt bei Griffen geboren
  • Peter Handke wurde am 6. Dezember 1942 in Altenmarkt bei Griffen geboren
  • Foto: Mkleine
  • hochgeladen von Sebastian Glabutschnig

"Peter Handke ist kontinuierlich auf höchstem literarischem Niveau tätig. Sein schriftstellerischer Rang und seine literarische Bedeutung erweisen sich nicht nur in Kärnten, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum als einzigartig und herausragend. Daher wollen wir das mit dem Landesorden in Silber würdigen", sagt Kulturlandesrat Christian Benger. In der heutigen Regierungssitzung erfolgte der entsprechende Beschluss. Vor Handke erhielten Theatermacher Herbert Wochinz oder Komponist Nikolaus Fheodoroff den Landesorden in Silber.

Bedeutendster lebender Schriftsteller mit Kärntner Wurzeln

"Handke kann zweifelsfrei als bedeutendster lebender Schriftsteller mit Kärntner Wurzeln bezeichnet werden und trägt alleine durch diese Tatsache zur Ehre des Landes bei", so Benger.
Peter Handke wurde am 6. Dezember 1942 in Altenmarkt bei Griffen geboren. 1961 maturiert er im humanistischen Gymnasium in Klagenfurt mit Auszeichnung. Die Kärntner Volkszeitung veröffentlicht zu dieser Zeit erste literarische Texte. 1966 veröffentlicht er den Roman "Die Hornissen" und bricht sein Studium ab, um sich ganz dem Schreiben zu widmen. Seine Werke erscheinen im renommierten Suhrkamp-Verlag. Handkes Stücke wurden und werden von bedeutenden Regisseuren des Gegenwartstheaters an renommierten Theatern und im Rahmen renommierter Festivals uraufgeführt.

Bisher erhaltene Auszeichnungen:

- Kulturpreis des Landes Kärnten (1983)
- Georg-Büchner-Preis (1973)
- Großer Österreichischen Staatspreis (1987)
- Franz-Grillparzer-Preis (1991)
- Franz-Kafka-Literaturpreis der Stadt Prag (2009)
- Vinzenz-Rizzi-Preis des Zentralverbands Slowenischer Organisationen und des Slowenischen Kulturverbands (2010)
- Nestroy-Preis (2011)
- Mühlheimer Dramatikerpreis (2012)
- Einspieler-Preis des Rats der Kärntner Slowenen (2013)
- Internationaler Ibsen-Preis (2014)
- Ehrendoktor der Katholischen Universität Eichstätt, der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und der Paris-Lodron-Universität Salzburg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen