Öamtc Unfallforschung
Rückgang bei Verkehrstoten im ersten Halbjahr 2020

Die Zahl der Verkehrstoten im ersten Halbjahr 2020 war deutlich geringer als im Vorjahr.
  • Die Zahl der Verkehrstoten im ersten Halbjahr 2020 war deutlich geringer als im Vorjahr.
  • Foto: Pixabay/ NettoFigueiredo
  • hochgeladen von Julia Dellafior

Im ersten Halbjahr 2020 wurden in Österreich im Vergleich zum Vorjahr um 26 Prozent weniger Verkehrstote verzeichnet. Der Corona-Shutdown soll wesentlich dazu beigetragen haben.

ÖSTERREICH/KÄRNTEN. Aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen in der ersten Jahreshälfte wurde in ganz Österreich ein massiver Rückgang der Mobilität verzeichnet. In Kombination mit dem teilweise schlechteren Wetter ab Mitte Mai führte dies zu einem Rückgang der Verkehrstoten um 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auf Kärnten bezogen bedeutet das acht Verkehrstote im Zeitraum von 01.01.2020 bis 30.06.2020 im Vergleich zu zehn Verkehrstote im selben Zeitraum im vergangenen Jahr.

Ausblick für das zweite Halbjahr

Nach Öamtc-Verkehrstechniker David Nosé sei die eingeschränkte Verkehrslage als Dauerzustand jedoch undenkbar. „Zu sehr hängen Wirtschaft und öffentliches Leben sowie die Freiheit eines jeden von der Mobilität ab", so Nosé. Seit den ersten Lockerungen steige das Verkehrsaufkommen jedoch wieder an. Die zweite Jahreshälfte soll außerdem generell unfallreicher sein, erklärt Nosé. In der Regel seien in der zweiten Jahreshälfte 55 Prozent aller Verkehrstoten eines Jahres zu beklagen. "Besonders im Sommer, bei Schönwetter und an Wochenenden steigt das Risiko für schwere Unfälle – dies hat das vergangene Wochenende leider wieder gezeigt. Einerseits sind mehr Leute unterwegs, andererseits neigen viele Lenker bei guten Bedingungen zu Selbstüberschätzung und unüberlegten Fahraktionen", so Nosé.

Autor:

Julia Dellafior aus Klagenfurt

Julia Dellafior auf Facebook
Julia Dellafior auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen