Ö3-Geisterfahrer-Statistik 2019
Kärnten mit den drittmeisten Geisterfahrern 2019

54 Geisterfahrer verzeichnete Ö3 2019 auf Kärntner Straßen.
  • 54 Geisterfahrer verzeichnete Ö3 2019 auf Kärntner Straßen.
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

54 Geisterfahrer-Meldungen 2019 in Kärnten – das sind neun mehr als 2018. Damit nimmt Kärnten leider den dritten Platz im Bundesländer-Ranking ein, erstmals seit 2006.

KÄRNTEN. Ö3 hat seine Geisterfahrer-Statistik veröffentlicht: Österreichweit gingen 2019 417 Geisterfahrer-Meldungen ein – 47 mehr als 2018 (plus 12,7 Prozent). Das sei die höchste Zahl an Geisterfahrern seit elf Jahren. Auch in Kärnten gab es einen Anstieg an Geisterfahrer-Meldungen um neun – unser Bundesland belegt nun erstmals seit 2006 den dritten Rang unter den Bundesländern nach Niederösterreich und der Steiermark. 

Das Bundesländer-Ranking

  1. Niederösterreich: 101 Meldungen (2018: 81)
  2. Steiermark: 93 Meldungen (84) 
  3. Kärnten: 54 Meldungen (45)
  4. Oberösterreich: 50 Meldungen (57)
  5. Salzburg: 48 Meldungen (29)
  6. Tirol: 41 Meldungen (42)
  7. Wien: 10 Meldungen (5)
  8. Vorarlberg: 10 Meldungen (12)
  9. Burgenland: 10 Meldungen (15) 

Südautobahn mit den meisten Falschfahrern

Die Südautobahn (A2) ist und bleibt die Autobahn mit den meisten Geisterfahrern. 69 Meldungen verzeichnete man 2019. Zu den Autobahnknoten mit den meisten Falschfahrern zählt auch der Knoten Villach (A2 / A10 / A11) mit vier Meldungen. 
Sieht man sich die Teilstücke auf Autobahnen an, so rangiert der A2-Abschnitt Wörthersee mit 13 Meldungen auf Platz 6 österreichweit. Unter den traurigen Top 20 findet man auch den Abschnitt Unterkärnten (Klagenfurt Ost bis Bad St. Leonhard) mit elf und den Abschnitt Villach-Arnoldstein mit acht Meldungen. 

Oft Alkohol im Spiel

Österreichweit wurden 2019 acht Unfälle mit Geisterfahrern verzeichnet, sieben davon mit Personenschaden. Dabei wurde eine Frau getötet, sieben Personen wurden schwer verletzt und fünf leicht. 
Was Kärnten betrifft, so gab es ein paar besondere Vorfälle: Im Februar 2019 wurde ein LKW-Fahrer von seinem Navi im Raum Spittal auf der A10 fehlgeleitet. Im März stoppte die Polizei einen 76 Jahre alten alkoholisierten Geisterfahrer auf der A2 zwischen Villach und Arnoldstein und im Mai wendete ein 28-jähriger Motorradfahrer auf der A2 zwischen Villach und der Abfahrt Hermagor. Der Grund: Das Benzin drohte ihm auszugehen, er wurde angezeigt. 
Auch im Dezember war es ein stark alkoholisierter Fahrer, der auf der A10 im Raum Spittal falsch unterwegs war. 

Samstags waren Geisterfahrer unterwegs 

Die meisten Geisterfahrer wurden im Bundesgebiet übrigens im März (41) gezählt, die wenigsten im Juni (23). Am Samstag waren 2019 die meisten Geisterfahrer unterwegs. Am ehesten begegnete man einem Falschfahrer am frühen Abend (18 bis 21 Uhr).

Autor:

Vanessa Pichler aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

29 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.