AK-Wahl Kärnten
Die Kandidaten auf dem Prüfstand

Diese fünf Spitzenkandidaten wollen für die Arbeitnehmer kämpfen: Günther Goach, Manfred Mischelin, Christian Struger, Birgit Niederl und Cristina Tamas (von links)
6Bilder
  • Diese fünf Spitzenkandidaten wollen für die Arbeitnehmer kämpfen: Günther Goach, Manfred Mischelin, Christian Struger, Birgit Niederl und Cristina Tamas (von links)
  • Foto: FSG; FPÖ; ÖAAB; Grüne; GLB
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Drei Fragen, drei Antworten: Die Kandidaten zur Arbeiterkammer-Wahl und ihre Positionen im Überblick!

Frage 1:

Anknüpfend an die aktuelle Diskussion – soll der Karfreitag ein Feiertag werden?

Frage 2:

Wie würden sich mögliche Herbstferien auf die Arbeitnehmer auswirken?

Frage 3:

Welches ist Ihr dringlichstes Anliegen für die Kärntner Arbeitnehmer?

Günther Goach

Sozialdemokratische GewerkschafterInnen in der AK (FSG)

Antwort 1 (Karfreitag): 
Der Karfreitag muss ein Feiertag werden: Alle Arbeitnehmer sollen frei haben oder entsprechend Feiertagsentgelt erhalten. Alles andere wäre unfair!

Antwort 2 (Herbstferien): Die Kinderbetreuung über einen zusätzlichen längeren Zeitraum wird für Eltern, vor allem Alleinerziehende, schwieriger. Es scheint, dass die Interessen der Wirtschaft bei diesem Plan wieder mal im Vordergrund stehen.

Antwort 3 (Anliegen für Arbeitnehmer): Alles, was Arbeitnehmer beschäftigt, ist dringend. Aber die Schwerpunkte liegen natürlich auf fairen Löhnen, guten Arbeitsstandards und leistbaren Lebensbedingungen.

Manfred Mischelin

Freiheitliche Arbeitnehmer (FPÖ)

Antwort 1 (Karfreitag): Die Bundesregierung möchte keinen zusätzlichen Feiertag, die bestehende Regelung ist in Ordnung. Interessant ist, dass es zu diesem Thema keine Stellungnahme der Kirche gibt.

Antwort 2 (Herbstferien): Urlaub einzuteilen und zu planen ist vielleicht leichter als im Sommer, aber ich sehe nicht ein, für Herbstferien Feiertage zu opfern.

Antwort 3 (Anliegen für Arbeitnehmer): Kärnten und Österreich müssen sozialer werden. Für Pendler schlage ich vor, wieder die Landestankstellen zu öffnen. Um den Facharbeitermangel entgegenzuwirken, bin ich dafür, „Lehre mit Technik“ an der HTL einzuführen.

Christian Struger

ÖAAB-Christliche Gewerkschaft-erInnen (ÖAAB-FCG)

Antwort 1 (Karfreitag): Ja, wegen der Gleichbehandlung als Feiertag für alle. Der Arbeitsdruck steigt, daher sind mehr Erholungsphasen nötig.

Antwort 2 (Herbstferien): Berufstätige Eltern brauchen begleitend eine Kinderbetreuung, nach den Herbstferien folgen verdichteter Schularbeiten und Tests und die Schulautonomie wird eingeschränkt – daher drei Mal nein.

Antwort 3 (Anliegen für Arbeitnehmer): Vollbeschäftigung und ein Einkommen, mit dem man sich sein Leben leisten kann. Bei älteren Menschen und in strukturschwachen Bezirken gibt es massiv Aufholbedarf. Entlasten statt belasten ist dabei Gebot der Stunde!

Birgit Niederl

Grüne und unabhängige GewerkschafterInnen Kärnten/Koroška (Grüne/UG)

Antwort 1 (Karfreitag): Ich spreche mich dafür aus, dass der Karfreitag ein Feiertag wird, weil dann alle Arbeitnehmer etwas davon haben würden.

Antwort 2 (Herbstferien): Sollten in Österreich tatsächlich Herbstferien eingeführt werden, wäre in diesem Zeitraum vermutlich mit mehr Urlaubsanträgen zu rechnen.

Antwort 3 (Anliegen für Arbeitnehmer): Mein dringlichstes Anliegen für die Kärntner Arbeitnehmer ist in kurzen Worten schwer auf den Punkt zu bringen, weil es einfach sehr viele Anliegen sind. Wichtig und entscheidend ist es, die Institution Arbeiterkammer als Stimme der Kärntner Arbeitnehmer
zu stärken.

Cristina Tamas

CRISTINA TAMAS – Gewerkschaftlicher Linksblock (GLB)

Antwort 1 (Karfreitag): Am Karfreitag soll für alle frei sein, aber ohne ein – wie von der Wirtschaftskammer vorgeschlagenes – „Tauschgeschäft“ mit einem anderen Feiertag. Das kommt nicht in Frage!

Antwort 2 (Herbstferien): Wenn Herbstferien kommen, wird sich eine zuverlässige Planbarkeit für Familien mit Schulkindern und für das Schulpersonal einpendeln.

Antwort 3 (Anliegen für Arbeitnehmer): Wir müssen uns in jeglicher Hinsicht für die Arbeitnehmer einsetzen. Das Ziel muss es sein, ein gutes Leben durch kürzeres Arbeiten in besseren Arbeitsverhältnissen zu ermöglichen. Dafür möchte ich mich einsetzen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------
DIE PODIUMSDISKUSSION
Mittwoch, 13. Februar, 18.30 Uhr, Konferenzsaal der Arbeiterkammer Kärnten, Bahnhofplatz 3, Klagenfurt
Veranstalter: WOCHE Kärnten & Antenne Kärnten
Moderation: Peter Kowal & Timm Bodner

Alles zur AK-Wahl 2019 in Kärnten:
www.meinbezirk.at/akwahl_kaernten

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen