Neue Gesprächsreihe
Experten kamen beim Thema Drogen zu Wort

Diskutierten zum Thema Drogen: LR Martin Gruber, Birgit Jäger, Gottlieb Türk und Markus Malle (v. l.)
  • Diskutierten zum Thema Drogen: LR Martin Gruber, Birgit Jäger, Gottlieb Türk und Markus Malle (v. l.)
  • Foto: ÖVP-Club/Jannach
  • hochgeladen von Vanessa Pichler

Im ÖVP-Landtagsclub startete eine neue Gesprächsreihe. Den Anfang machte das Thema Drogen.

KÄRNTEN. 22 Drogentote im Jahr 2018! Mit Experten und Betroffenen diskutierte ÖVP-Clubobmann Markus Malle gestern beim ersten Clubgespräch die provokante Frage "Ein Land im Dorgenruasch?!" 
Kriminalpolizei-Chef Gottlieb Türk war geladen, ebenso Birgit Jäger von der Drogenberatung "Viva" und Szene-Insiderin Julia.

Sinnvolle Beschäftigung

Für Türk sind Suchtmitteldelikte reine Kontrolldelikte. Das bedeute: "Ja mehr wir kontrollieren, desto höher wird die Zahl der Anzeigen." Das zeigte sich bereits 2017 mit einem Plus von 30 Prozent bei den Anzeigen. Trotzdem gab Türk zu bedenken: "80 Prozent der Drogenopfer sterben an einem Mix mit legalen, von Ärzten verschriebenen Medikamenten."
Daher sei Prävention und Betreuung wichtig, besonders auch "sinnvolle Beschäftigung", um einen drogenfreien Alltag zu ermöglichen, so Jäger. Das bestätigte Julia: "Der Halt in meiner Familie und die Beschäftigung mit meinem Hund haben mich gerettet."

Julia würde sich kürzere Wartezeiten für den Entzug wünschen, was auch Jäger so sieht. Außerdem meinte die Expertin: "Wenn mehr praktische Ärzte Ersatztherapien weiterführen, entlastet das die Drogenambulanzen."

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen