Neue Publikation
"Funde erzählen" – jetzt auch in schriftlicher Form

Die Vorträge des Symposiums sind in der Publikation „Funde erzählen! Artefakte im Nationalpark Kalkalpen“ veröffentlicht worden.
  • Die Vorträge des Symposiums sind in der Publikation „Funde erzählen! Artefakte im Nationalpark Kalkalpen“ veröffentlicht worden.
  • Foto: Nationalpark Kalkalpen
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Wer im Nationalpark Kalkalpen aufmerksam durch die Wälder wandert, findet da und dort Knochenreste, Abwurfstangen der Rothirsche aber auch historische Gegenstände wie Schlachtnägel und anderes Eisenzeug.

MOLLN. Alle diese Funde haben ihre eigene Geschichte: Sie geben Einblick in das Leben eines Wildtieres, sie bezeugen aber auch die einstige Arbeit der Bergleute, Sennerinnen und Holzarbeiter im heutigen Nationalpark Gebiet.

Profunde Kenner und Experten haben zu diesem Thema in Reichraming ein Symposion abgehalten. Alle Vorträge sind nun in der Publikation „Funde erzählen! Artefakte im Nationalpark Kalkalpen“ veröffentlicht worden. Unter die Autoren reihen sich Professor Roland Girtler, Erich Mayrhofer, Hans Kammleitner, Angelika Stückler, Franz Pötscher, Oliver Rath und Klaus Landa.

Größte Waldwildnis Österreichs

Seit der Gründung des Nationalpark Kalkalpen im Jahr 1997 entwickelt sich das Gebiet zur größten Waldwildnis Österreichs mit einer ungeahnten Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen. Diese Publikation zeigt einerseits die Entwicklung vom einstigen Nutzwald zurück zur Waldwildnis und lädt andererseits zur natur- und heimatkundlichen Spurensuche ein, so Nationalpark Direktor DI Volkhard Maier.

Initiator des Symposions und auch der gleichnamigen Ausstellung im Nationalpark Besucherzentrum war Erich Mayrhofer, der auch große Teile seiner Privatsammlung zur Verfügung gestellt hat. Die Tagung, Ausstellung und Publikation wurden in Kooperation zwischen der Direktion Kultur des Landes Oberösterreich und dem Nationalpark Kalkalkpen durchgeführt.

Ausstellung noch bis Dezember 2019

Die Ausstellung ist noch bis Dezember 2019 im Nationalpark Besucherzentrum Ennstal zu besichtigen. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 9-12 und 13-16 Uhr. Eintritt frei!

Publikation „Funde erzählen! Artefakte im Nationalpark Kalkalpen“
Preis: 9 Euro inkl. MwSt.
Erhältlich in allen Nationalpark Besucherzentren
Online bestellen www.kalkalpen.at
e-shop https://eshop.kalkalpen.at/


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen