Heimatmuseum Windischgarsten
Neue Sonderausstellung "Als Schreiben noch schön war"

6Bilder

Mit 1. Juli 2020 nahm das Heimathaus Windischgarsten wieder den Museumsbetrieb auf. Auf die Besucher wartet unter dem Titel "Als Schreiben noch schön war" eine neue Sonderausstellung.

WINDISCHGARSTEN. Lia und Jörg Strohmann haben sie gemeinsam mit Christian Habersack eingerichtet. Unter den zahlreichen sehenswerten Dokumenten, die allesamt aus dem Fundus des Museums stammen, befindet sich zum Beispiel das Original der Marktbestätigungs-Urkunde von Kaiser Matthias aus dem Jahr 1610. Auch das älteste noch erhaltene Telegramm, das 1876 nach Windischgarsten gesendet wurde, kann man sich im Original anschauen, genau wie wunderschön gestaltete alte Briefe und Gebetbücher.

Sehenswert sind auch die Original-Siegel der Steinmetz- und Maurermeister von Windischgarsten von 1662 und ein "Herbarium" mit mehr als 300 getrockneten Pflanzen. Wenn es um Geschriebenes geht, kommt man außerdem an Heften, Schiefertafeln und diversen Utensilien nicht vorbei, mit denen die Schulkinder im Garstnertal vor hundert Jahren das Schreiben erlernten.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen