Keine Angst vor Hilfe bei psychischen Krisen!

Die dunkle Jahreszeit drückt die Stimmung, sie schlägt vielen Menschen sozusagen auf die Psyche.
  • Die dunkle Jahreszeit drückt die Stimmung, sie schlägt vielen Menschen sozusagen auf die Psyche.
  • Foto: Tyler Olsen/Fotolia
  • hochgeladen von Sabine Thöne

STEYR, KIRCHDORF. Psychische Krisen können jeden treffen. Sei es durch Schicksalsschläge, wie Verlust des Partners, Belastungen in Beziehungen oder am Arbeitsplatz, Burnout, oder durch eine psychische Erkrankung. "Gefühle wie Verzweiflung, Angst, Hilflosigkeit oder Einsamkeit verstellen dann oft den Blick auf Möglichkeiten, belastende Situationen wieder zu verändern", weiß Werner Weissengruber, seit drei Jahren Koordinator des Psychosozialen Notdiensts (PND) für die Region Steyr-Kirchdorf.

Neue Perspektiven
"Ein Gespräch kann neue Auswege und Perspektiven eröffnen", betont der erfahrene Helfer. Er ist seit dem Jahr 2000 im Einsatz. Sein Team zählt 14 Mitarbeiter, die Beratungsstelle des PND in der Schiffmeistergasse in Steyr ist Montag bis Donnerstag von 10 bis 12 Uhr besetzt.
Telefonische Beratung gibt es unter der Telefonnummer 0732/ 65 10 15 kostenlos rund um die Uhr. Auf Wunsch natürlich auch anonym. Der PND, eine Einrichtung von pro mente Oberösterreich, bietet kompetente Unterstützung bei Krisen aller Art. Die Mitarbeiter stehen als Helfer von 0 bis 24 Uhr zur Verfügung.

"Es gibt immer Hilfe!"
Allerdings ist die Hemmschwelle bei vielen Betroffenen groß. "Es ist ein Gerücht, dass man Krisen allein schaffen muss. Es gibt immer Hilfe!", betont Weissengruber. Auch bei "Kleinigkeiten" und Unsicherheiten könne man sich jederzeit melden", sagt er. Ein Ziel des PND ist es, stationäre Aufnahmen in Spitälern zu vermeiden. Da könne oft das direkte Gespräch mit einem Krisenhelfer die scheinbar ausweglose Situation entlasten, erklärt Weissengruber.

Auch Hausbesuche möglich
Auch Hausbesuche durch speziell geschulte Mitarbeiter sind im Raum Steyr-Kirchdorf möglich, und zwar wochentags zwischen 15 und 24 Uhr sowie an Samstagen, Sonn- und Feiertagen zwischen 8 und 24 Uhr. "Unsere Mitarbeiter sind auch bestens über weiterführende Unterstützungsangebote in der Region informiert", sagt der gebürtige Linzer Werner Weissengruber. "Wir verfügen über ein sehr gutes Netzwerk und haben viele Partner." Pro Jahr gebe es in der Region rund siebzig Hausbesuche. In vielen Fällen genüge ein einmaliger Kontakt.

Der PND vermittelt auch Hilfe nach akuter Traumatisierung, etwa bei Lebensbedrohung (nach Einbrüchen, Banküberfällen), für Angehörige nach einem Suizid oder bei Notfällen in Schulen.

Notruf-Nummer

Die Notrufnummer des Psychosozialen Notdienst OÖ für Menschen in psychischen Krisen lautet: Tel. 0732/ 65 10 15 (rund um die Uhr).

http://www.pndooe.at

Autor:

Sabine Thöne aus Steyr & Steyr Land

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.