Von der Sachwalterschaft zum Erwachsenenschutzrecht

Mag. Anna Brezina vom VertretungsNetz Steyr (l.) mit der Organisatorin der Veranstaltung Elisabeth Fachberger vom Stammtisch für pflegende Angehörige.
  • Mag. Anna Brezina vom VertretungsNetz Steyr (l.) mit der Organisatorin der Veranstaltung Elisabeth Fachberger vom Stammtisch für pflegende Angehörige.
  • hochgeladen von Josef Stummer

Das neue Erwachsenenschutzgesetz und die neuen Formen der Erwachsenenvertretung werden am 1. Juli 2018 die Sachwalterschaft ablösen. Im Vordergrund steht die Förderung der Selbstbestimmung von Menschen, die Unterstützung bei der Erledigung ihrer Angelegenheiten benötigen.

Zu diesem spannenden Infoabend luden der Stammtisch für pflegende Angehörige Pyhrn-Priel und die Gesunde Gemeinde Roßleithen. Mag. Anna Brezina vom VertretungsNetz Steyr erläuterte dabei sehr praxisnahe die Möglichkeiten der Erwachsenenvertretung wie Vorsorgevollmacht sowie gewählte, gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung. Besonders hob sie die Förderung der Selbstbestimmung der Betroffenen hervor und informierte über anfallende Kosten.

Für Anfragen zu Informationsveranstaltungen oder Beratungen wenden Sie sich bitte an VertretungsNetz - Sachwalterschaft Steyr, 07252/41778.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen