MV Pettenbach
Die Weichen für die Zukunft sind gestellt

Lisa Sieberer: eine umsichtige Dirigentin.
  • Lisa Sieberer: eine umsichtige Dirigentin.
  • Foto: Foto Fritz
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Mit 23 Jahren hat der Musikverein Pettenbach eine der jüngsten Kapellmeisterinnen in Oberösterreich.

PETTENBACH (sta). Der Blasmusikverband Kirchdorf zählt 22 Musikkapellen. Drei davon haben eine Kapellmeisterin. Die jüngste ist Lisa Sieberer. Sie steht seit Anfang des Jahres am Dirigentenpult des Musikvereines in Pettenbach. Aufgewachsen ist die 23-Jährige am Magdalenaberg in einer musikalischen Familie. Mit elf Jahren hat sie angefangen Klarinette zu spielen. Bereits zwei Jahre später trat sie dem Musikverein Scharnstein bei, wo sie auch heute noch spielt und das Jugendorchester leitet.

Modern & traditionell

Mit 20 Jahren hat die ehrgeizige Musikerin die Kapellmeisterausbildung erfolgreich abgelegt, im Vorjahr das Goldene Leistungsabzeichen erworben. "Damals wusste ich noch nicht, dass ich so schnell eine eigene Kapelle übernehmen werde", schmunzelt die Volksschullehrerin. "Nachdem der Pettenbacher Vereinsvorstand an mich herangetreten ist, war mir aber schnell klar, dass ich das machen möchte." An die 70 Mitglieder zählt der Musikverein Pettenbach. "Von den Musikern bin ich herzlich aufgenommen worden. Die älteren Musiker sind mir mit Respekt gegenübergetreten. Das war eine Ehre, hat mich sehr gefreut und mir den Start sicher erleichtert," so Sieberer, die sofort erkannte, dass der Musikverein Pettenbach ein "schlafender Riese" ist. "Wir sind in allen Registern gut besetzt und haben eine sehr gute Jugendarbeit. Ich denke, dass der Verein großes musikalisches Potenzial hat. Ich möchte gemeinsam mit den Musikern das Maximum herausholen und sie dafür begeistern, dass sie üben und sich musikalisch weiterentwickeln. Das soll nicht aus Zwang, sondern aus Freude passieren. Im Vordergrund meiner Arbeit steht ganz klar die musikalische Leistung. Natürlich darf die Kameradschaft im Vereinsleben nicht zu kurz kommen. Das ist wichtig für ein funktionierendes Vereinsleben."
Zu hören ist der Musikverein Pettenbach mit seiner neuen Kapellmeisterin beim diesjährigen Bezirksbläsertag im April in Micheldorf. "Wir treten in der Wertungsstufe 'C' an. Ich freue mich schon sehr auf die Probenarbeit, die dann hoffentlich von Erfolg gekrönt sein wird", so die Pädagogin, die einen Großteil ihrer Freizeit mit Blasmusik verbringt. "Ich bekomme viel Unterstützung von meinem Freund. Er ist selber ausgebildeter Musiker und hat Verständnis dafür, wenn ich viele Termine und Proben habe. Das Coole daran ist, dass man alle Musikrichtungen abdecken kann, von Klassik bis Pop und Rock. Natürlich sind mir auch Marsch und Polka wichtig – Traditionelles darf nicht aussterben und muss gepflegt werden."

Blasmusik im Bezirk Kirchdorf
• 22 Musikvereine im Bezirk Kirchdorf
• 1.100 Musiker
• mehr als die Hälfte der Musiker sind unter 30 Jahre alt
• mehr als 40 Prozent der Mitglieder sind Frauen.

Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen