"Getrennt verbunden"
Ein anderes Pfadfinder-Winterlager

Viola und Ida auf der Suche nach den Cashes.
14Bilder

Unter dem Motto „Getrennt Verbunden – gemeinsam ist man weniger allein“, fand das Winterlager der Pfadfindergruppe Kremstal diesmal ganz anders statt als sonst.

KREMSTAL. Bereits seit Beginn der Corona-Pandemie versuchen die Pfadfinder ein für alle Altersstufen umsetzbares Programm anzubieten – jeweils so, wie es den Corona-Regeln entsprechend möglich ist. Das gewohnte gemeinsame Winterlagerwochenende im Februar musste heuer durch eine alternative Idee ersetzt werden. Mit einer eigens für diesen Zweck kreierten und kreativ gestalteten, dreiteiligen Nachrichten-Fernsehsendung wurden die Kinder und Jugendlichen der Gruppe per Video zu einem „Abenteuer zuhause“ eingeladen und durch das Wochenende begleitet. Zugestellt wurden die Sendungen über Messengerdienste, ebenso, wie die Koordinaten von fünf Pfadi-Geo-Cashes, die zwischen Schlierbach und Micheldorf versteckt waren.

Bauen, kochen, basteln oder komponieren

Je nach Alter machten sich die Kinder und Jugendlichen alleine oder gemeinsam mit ihren Eltern auf die Suche nach den Cashes, ohne aber jemanden anderen zu treffen. Jeder Cash enthielt eine Aufgabe, die es zu erledigen galt. Dabei war ein Landart-Objekt zu bauen, ein Essen für die Familie zu kochen, ein Geschenk zu basteln und jemandem zu schenken, ein eigens komponierter Song mit eigenen musikalischen Einfällen zu ergänzen und ein Schlafplatz an einem ungewöhnlichen Ort zuhause zu bauen und dort auch zu übernachten.

Für die beiden älteren Altersstufen war zusätzlich ein internationales Online-Treffen mit Pfadfinderinnen und Pfadfindern aus fünf Ländern Teil des Winterlager-Wochenendes. Rund 80 Jugendliche aus fünf Ländern haben daran teilgenommen. Nach einem Kennenlernen, bei dem jede Gruppe vorstellte, was sie den anderen zeigen würde, wenn sie „live“ zu Besuch kämen, wurden in gemischten Break-Out Gruppen gemeinsam spannende Aufgaben gelöst – Sprachpraxis in der Konferenzsprache Englisch inklusive!

Ganze Familie spielte Pfadfinder

Dass neben den Pfadfindern selbst auch so manche Familie in die Aktivitäten mit einbezogen war, war ein besonderes Merkmal dieses `anderen´ Winterlagers. Birgit Pilz, Mutter des Pfadfinders Gabriel Pilz schildert, wie sie das Wochenende erlebt hat: „Pfadfinderlager sind Höhepunkte im Leben unseres Sohnes und zwar so, dass wir unsere Familienurlaube danach richten. Das Winterlager hat seinen ganz besonderen Flair und er freut sich jedes Jahr riesig darauf. Heuer war die Stimmung diesbezüglich etwas gedrückt, da wir annahmen, dass es ausfallen würde. Aber dann... tatsächlich stellten die Leiter der Pfadfindergruppen etwas so Tolles auf die Beine.

Heuer durfte sich die ganze Familie ein bisschen wie ein Pfadfinder fühlen. Gemeinsam suchten wir Schätze und erfüllten die Aufgaben, die gestellt wurden. Und das ganze Wochenende über kamen Fotos in der WhatsApp Gruppe und wir konnten mitverfolgen, was die anderen der Gruppe gerade machten und wie sie ihre Aufgaben meisterten. Sogar ein Lied wurde geschrieben, gesungen und aufgenommen. Es war tatsächlich so, dass wir alle gemeinsam etwas erlebten. Wir fühlten uns 'getrennt- verbunden' und wir bedanken uns bei allen, die sich da eingebracht haben, sehr herzlich. Für unsere Kinder und Jugendlichen ein unbezahlbares Erlebnis in diesen besonderen Zeiten.“

Herausforderung stellen, Spaß haben
„Unser Ziel war es, einfach ein wenig pfadfinderische Abwechslung im Lockdowndasein zu bieten“, sagt Gruppenleiter Robert Schröckmair. „Sich neuen Herausforderungen zu stellen und selbst etwas zu schaffen macht einfach Spaß – und es macht stark und das ist ganz sicher ein positiver Beitrag um ein bisschen besser durch diese Zeit zu kommen. Auch wenn man sich gerade nicht treffen kann – wir machen das Beste daraus“, ist Schröckmair von den positiven Effekten überzeugt.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen