Ein voller Erfolg
Landjugend Mini Maibaum Aktion

Ein Mini-Maibaum steht auch in Wartberg/Krems
6Bilder
  • Ein Mini-Maibaum steht auch in Wartberg/Krems
  • Foto: LJ Bezirk Kirchdorf
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Die Landjugend OÖ motivierte über 64 Landjugendfamilien Mini Maibäume aufzustellen.
Durch die Ausgangsbeschränkung, die bis Ende April gültig war, wäre es nicht möglich gewesen Maibäume in der gewohnten Art und Weise aufzustellen.

BEZIRK KIRCHDORF (sta). Da es nicht möglich war, Maibäume in gewohnter Art und Weise aufzustellen, wurde von der Landjugend OÖ die Aktion „Mini Maibaum“ ins Leben gerufen. „Wir wollen auch in dieser Zeit unseren Mitgliedern ein cooles Programm bieten“, so Landesleiter Daniel Aichinger-Biermair. Landjugendmitglieder und deren Familien wurden aufgefordert kleinere Maibäume aufzustellen. In 64 Landjugendgruppen, sprich mehr als ein Viertel aller Gruppen, wurden zum Teil auch mehrere Maibäume aufgestellt. Erfreulich ist, dass sich auch viele ehemalige Mitglieder bei der Aktion beteiligten. Dadurch beweist die Landjugend, wie wichtig es speziell in dieser Zeit ist ein sinnvolles Programm zu bieten.

Maibäume von 30 Zentimeter bis 15 Meter

Der kleinste Maibaum wurde mit 30 Zentimeter in Gunskirchen aufgestellt. Bei der Größe gab es hingegen keine Grenzen. So waren Maibäume mit 15 Metern Länge keine Seltenheit. Bei den großen Maibäumen musste beim Aufstellen auch öfters auf maschinelle Unterstützung zurückgegriffen werden. Größere Familien stellten aber auch größere Maibäume problemlos händisch auf. Wie gewohnt wurden die Maibäume typisch mit Kränzen, Girlanden und einem Gipfel geschmückt. Verziert wurden sie auch noch mit Papierrosen und Lichterketten. Bei vielen Maibäumen wurden auch Taferln mit Sprüchen angebraucht bei denen das Landjugendlogo nicht fehlen durfte. Ein Spruch lautete: „Griasn und Pfiadn derf ma nimma, oba an Maibaum erklimmen geht imma. De Mini Maibaumaktion von da Landjugend nehma ernst, ned dast an Brauch verlernst.“
„Vom Brauchtum Maibaum-Stehlen raten wir aber heuer ab, da speziell bei größeren Maibäumen mehrere Leute benötigt werden“, so Theresa Neubauer - Landesleiterin der Landjugend OÖ. Trotzdem wurden in der Nacht auf den 1. Mai bereits kleinere Maibäume gestohlen. Bei den gestohlenen Maibäumen handelte es sich um die kleineren Maibäume die problemlos mit zwei Personen abtransportiert wurden. Die Mini Maibaum Aktion der Landjugend OÖ ist eine weitere Erfolgsaktion in dieser doch sehr eingeschränkten Situation. Ich freue mich, dass sich an der Aktion auch zahlreiche Ortsgruppen aus dem Bezirk Kirchdorf beteiligt haben", sag Landjugend-Bezirksleiter Thomas Pürstinger aus Wartberg.

Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen