Lions-Friedensplakatwettbewerb

Die Siegerinnen des Lions-Friedensplakatwettbewerbes: Tiara Schwarzböck (li.) und Sarah Hörtenhuber mit ihren Bildern.
53Bilder
  • Die Siegerinnen des Lions-Friedensplakatwettbewerbes: Tiara Schwarzböck (li.) und Sarah Hörtenhuber mit ihren Bildern.
  • hochgeladen von Franz Staudinger

KIRCHDORF (sta). Seit 25 Jahren wird der internationale Lions-Friedensplakatwetbewerb gemeinsam mit Kindern von 11 bis 13 Jahren durchgeführt. Auch die Schüler der Neuen Mittelschulen 1 und 2, sowie des Bundesrealgymnasiums Kirchdorf haben am diesjährigen  Wettbewerb teilgenommen. Schüler von insgesamt sieben Klassen haben dabei ihre Visionen zum Thema "Die Zukunft des Friedens" künstlerisch auf Papier gebracht.

Im Atrium des Kirchdorfer Rathauses fand die Prämierung der Schulsieger statt. Den ersten Platz holten Sarah Hörtenhuber (BRG) und Tiara Schwarzböck (NMS). Die beiden Bilder werden für die nächste Stufe des Wettbewerbes (Region OÖ/Steiermark) eingereicht.

"Gerade in Zeiten, wo weltweit Konflikte schwelen und fast täglich Berichte über Auseinandersetzungen in den Medien erscheinen, ist die Aufarbeitung und positive Beschäftigung mit dem Thema 'Frieden' für die junge Generation von großer Wichtigkeit. Welche Bedeutung der Lions-Friedensplakatwettbewerb bundesweit hat, durften wir 2014 miterleben, als Romana Höltschl vom BRG Kirchdorf als Österreich-Siegerin im Wiener Rathaus ausgezeichnet wurde", sagt Lions Ambra Präsidentin, Gabriele Wagner.
Die schönsten Bilder werden in der Adventzeit in den Geschäften der Kirchdorfer Innenstadt präsentiert.

Die prämierten Bilder

Bundesrealgymnasium Kirchdorf
1. Platz Sarah Hörtenhuber
2. Platz Julia Prühlinger
3. Platz Katharina Stürmer

Neue Mittelschule 1 und 2 Kirchdorf
1. Platz Tiara Schwarzböck
2. Platz Theresa Himmelfreundpointner
3. Nanda Kurka

Alle Fotos: Staudinger/BezirksRundschau

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen