Initiative Freiheitlicher Frauen
"Messbare Frauenpolitik statt leerer Worte"

Rosa Ecker und LAbg. Michael Gruber mit Mitgliedern der Initiative Freiheitlicher Frauen Bezirk Kirchdorf
  • Rosa Ecker und LAbg. Michael Gruber mit Mitgliedern der Initiative Freiheitlicher Frauen Bezirk Kirchdorf
  • Foto: FPÖ
  • hochgeladen von Martina Weymayer

BEZIRK. „Echte Frauenpolitik muss messbar sein“, sagen FPÖ- Bezirksparteiobmann Landtagsabgeordneter Michael Gruber und Bundesrätin Rosa Ecker unisono, „abgedroschene Phrasen bringen uns nicht weiter.“

Anlässlich des Besuches der Obfrau der Initiative Freiheitlicher Frauen Oberösterreich, Rosa Ecker, hat diese gemeinsam mit Gruber und der Bezirksfrauengruppe die Märkte in Kirchdorf sowie Kremsmünster besucht und dort über aktuelle frauenpolitische Themen informiert. „Anstatt Quoten und Zensur unter dem Deckmantel der Gleichberechtigung zu fordern, macht die derzeitige Regierung Sachpolitik und bereitet die volle Anrechnung von Karenzzeiten bei Einkommensvorrückungen, Urlaubsanspruch und Kündigungsfristen vor, was ihre Vorgänger jahrelang nicht zustande gebracht haben. Das ist definitiv der richtige Weg“, so Gruber und Ecker abschließend.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen