Neujahrsempfang
Mit 3,54 Promille aus dem Verkehr gezogen

<f>E. Lindinger </f>(Vizepr. Bundesrat), LA Ch. Dörfel, Amtsärztin S. Lausecker, BH D. Goppold, WKO-Obmann K. Aitzetmüller (v.li.).
  • <f>E. Lindinger </f>(Vizepr. Bundesrat), LA Ch. Dörfel, Amtsärztin S. Lausecker, BH D. Goppold, WKO-Obmann K. Aitzetmüller (v.li.).
  • Foto: Staudinger
  • hochgeladen von Franz Staudinger

KIRCHDORF (sta). Neues aus dem Bezirk Kirchdorf präsentierte Dieter Goppold beim traditionellen Neujahrsempfang. Die Bürgermeister des Bezirkes, Persönlichkeiten des öffentlichen Dienstes, der Blaulichtorganisationen und der Kammern waren auch heuer der Einladung zum "Empfang des Bezirkshauptmannes" gefolgt. Bezirkshauptmann Dieter Goppold präsentierte dabei die neuesten Kennzahlen aus dem Bezirk, der flächenmäßig (62 Prozent Waldfläche) der zweitgrößte in Oberösterreich ist. Mit 56.797 Einwohnern ist Kirchdorf allerdings auch der drittkleinste Bezirk. "Letztes Jahr konnten wir den Bezirk Rohrbach in diesem Ranking überholen, der jetzt hinter uns zurückgefallen ist", so Goppold, der auch Fakten und Daten aus dem Jahr 2018 von den Verkehrsteilnehmern auf den Straßen im Bezirk präsentierte. So wurde etwa im Vorjahr ein Mann mit unglaublichen 3,54 Promille Alkohol im Blut aus dem Verkehr gezogen. Die höchste Geschwindigkeitsüberschreitung gab es auf der A9 mit 94 km/h. Die Bezirkshauptmannschaft verzeichnete im vergangenen Jahr knapp 22.000 Kundenkontakte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen