Tolle Erfolge für Bewerbsgruppen Grünburg und Kirchdorf

3Bilder

KIRCHDORF, GRÜNBURG (wey). Der Rot Kreuz Sanitätshilfe-Landesbewerb 2012 fand dieses Jahr im nördlichen Mühlviertel, genauer in Peilstein im Mühlkreis (Bezirk Rohrbach), statt. Insgesamt fünf Gruppen aus dem Bezirk Kirchdorf stellten sich am 22.September den herausfordernden Stationen um sich mit 12 weiteren Bewerbsgruppen zu messen, dabei lag dieses Mal das Hauptaugenmerk nicht nur auf den Gruppenleistungen. Bei der nur jährlich stattfindenden Gold-Wertung sind auch zwei Stationen einzeln zu bewältigen. Hier mussten ein regloser Patient mit bekannter Vorerkrankung versorgt und zusätzlich dem eintreffenden Notarzt bei EKG und Intubation assistiert werden. Auch ein Großunfall mit einem verunglückten Reisebus verlangte den Helfern ihr ganzes Können ab. Bei den drei weiteren Praxisstationen war neben einer Wirbelsäulenverletzung auch das richtige Verhalten bei einer starken Blutung oder einer Reanimation zu zeigen. Besonders herausfordern waren eine fortschreitende Geburt und ein Kind welches nach einem Krampanfall ohne Bewusstsein am Boden lag.

Bei der am Abend stattfindenden Siegerehrung zeigte sich dann, dass die Sanitäterinnen und Sanitäter aus dem Bezirk nicht nur hervorragende Leistungen in der Gruppe abrufen können, sondern auch bei der Einzelwertung zu den besten aus Oberösterreich zählen.

Die Gruppe Grünburg, welche auch schon beim diesjährigen Bundesbewerb eine hervorragende Leistung bot, konnte sich knapp hinter den Teilnehmern aus Linz den zweiten Platz sichern. Kirchdorf 3, die Gewinner des Sanitätshilfebewerbs in Mattersburg, belegten direkt dahinter Platz 3.

Die weiteren Gruppenplatzierungen waren:
6.Platz – Grünburg 3
14.Platz – Grünburg 2
15.Platz – Kirchdorf 3

Besonders spannend gestaltete sich die Gold-Einzelwertung.
Hier konnten sich gleich fünf Sanitäter aus dem Bezirk unter den ersten sechs Plätzen einreihen. Dabei führte Maria Köberl, die Ortsstellenleiterin der Dienststelle Grünburg, die weiteren Platzierungen an:

2.Platz – Maria Köberl
3.Platz - Jochen Farthofer
4.Platz – Sabrina Grillmayr (ex aequo mit einem Teilnehmer aus Ried/Innkreis)
6.Platz –Michael Kronberger und Gerold Gassenbauer
23.Platz – Daniela Bachmayr

Wer selbst Interesse an der Arbeit am Mitmenschen hat, für den könnte im Anschluss an die derzeit laufenden Erste Hilfe Kurse die Ausbildung zum Rettungssanitäter starten. Nach einer theoretischen Ausbildung und dem darauf folgenden Praktikum kann jeder Teil eines weltweiten ehrenamtlichen Teams werden und so das Rote Kreuzes unterstützen.

Informationen dazu gibt es an allen Dienststellen des Bezirkes.

Fotos: ÖRK/LV OÖ

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.