Auf die entspannte (Ski-)Tour in der Region Pyhrn-Priel

PYHRN-PRIEL. Auf Einladung von TVB-Pyhrn-Priel-Geschäftsführerin Marie-Louise Schnurpfeil trafen sich am 11. Februar 2019 Waldbesitzer, Bürgermeister, alpine Vereine, Polizei und Sportler, um die Situation der Skitourengeher in der Region zu diskutieren. Erstes Ergebnis: Ab 16. Februar 2019 wird es einen speziellen Bus-Shuttle für Tourengeher geben. Die Parkplatzproblematik der vergangenen Wochen gehört damit ab sofort der Vergangenheit an. Über die Sommermonate werden darüber hinaus aber auch noch weitere Maßnahmen konzipiert und umgesetzt.

Skitourengehen boomt

Bereits heute sind mehr als 170.000 heimische Tourengeher in Österreich unterwegs – Tendenz weiter steigend. Was als "Exotendisziplin" begann, ist längst zum Massenphänomen mit all seinen Licht- und Schattenseiten geworden. Diese Erfahrung hat man Anfang des Jahres auch in der Urlaubsregion Pyhrn-Priel gemacht. Nachdem die Zufahrt zur Hintersteineralm nicht mehr geräumt wurde und somit die Parkplätze für Tourengeher wegfielen, war die Verärgerung in der Bevölkerung groß. Auf der einen Seite standen die Sportbegeisterten, die um eine ihrer Lieblingstouren bangten. Auf der anderen Seite standen die Waldbesitzer, die auf massive Flurschäden und gestörte Wildtiere verwiesen.

Beide Parteien an einen Tisch zu bringen, um ein gutes Ergebnis für passionierte Tourengeher und schützenswerte Berglandschaften zu erzielen, hat sich Marie-Louise Schnurpfeil zur Aufgabe gemacht.

Tourengeher-Bus-Shuttle an allen Wochenenden bis zum Saisonende

Tourengeher mit dem Ziel Hintersteineralm können ihre Pkw ab sofort auf einem eigenen Parkplatz gegenüber der Firma Bernegger, direkt bei der A9-Abfahrt Wurzeralm, stehen lassen. Ein Shuttle-Bus bringt sie von dort zum "Busumkehrplatz Zugang Lexgraben" an der B138, von wo aus sie die Einstiegsstelle der beliebten Skitour in zwei Gehminuten erreicht. Die Busse verkehren jeweils samstags und sonntags zwischen dem 16.02. und dem 31.03.2019.

Abfahrtszeiten vom Parkplatz: 08.30, 09.00, 09.30 und 10.00 Uhr
Abfahrtszeiten retour: 14.00, 14.30, 15.00 und 15.30 Uhr
Der Fahrpreis pro Strecke und Gast beträgt 5 Euro und entspricht jenem Preis, den Tourengeher auch bei den Bergbahnen für die Benützung der Skiroute hinauf zur Wurzeralm bezahlen.

Übersichtliche Beschilderung

Sowohl am Parkplatz im Tal als auch weiter oben am Busumkehrplatz werden Hinweisschilder und -tafeln über den Shuttleservice informieren und den Weg zur Einstiegsstelle zeigen.

Tourengeher-Parkplätze auf der Passhöhe

Tourengeher, die hinauf zum Lahnerkogel wollen, finden auch weiterhin begrenzte Parkmöglichkeiten im Bereich der Passhöhe.

Einrichtung von Arbeitsgruppen

Noch in diesem Februar nehmen drei Arbeitsgruppen ihre Tätigkeit auf. Ziel ist die Erstellung eines touristischen Gesamtkonzepts, das bereits mit Beginn der nächsten Wintersaison umgesetzt wird. Geplant sind unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur für Tourengeher sowie die Erstellung von Infomaterialien mit Routenoptionen, Verhaltensregeln usw.

Kommunikation über Social Media

Pünktlich zum Start der Semesterferien – und der neuen Shuttle-Busverbindung – wird der TVB Pyhrn-Priel die Sofortmaßnahmen auf seinen Social Mediakanälen kommunizieren und Tourengehern als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

"Mit den getroffenen Sofortmaßnahmen und dem geplanten Gesamtkonzept setzen wir ein starkes Zeichen. Unser Ziel ist es, die Position der Urlaubsregion Pyhrn-Priel als attraktives Ziel für Tourengeher zu etablieren und weiter auszubauen. Dies kann aber nur unter aktiver Einbeziehung aller Beteiligten geschehen. Mit dem runden Tisch und den eingesetzten Arbeitsgruppen sind wir auf dem besten Weg", so Marie-Louise Schnurpfeil.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen