Bezirkshauptmann Dieter Goppold zum Zivilschutz-Bezirksleiter bestellt

Überreichung des Ernennungsdekretes an BH Dieter Goppold. V.li.: Josef Lindner, Dieter Goppold, Michael Hammer
3Bilder
  • Überreichung des Ernennungsdekretes an BH Dieter Goppold. V.li.: Josef Lindner, Dieter Goppold, Michael Hammer
  • hochgeladen von Martina Weymayer

BEZIRK. Der oö. Zivilschutz hat es sich zum Ziel gemacht, den Bürgern eventuelle Gefahren aufzuzeigen und sie bei der Vorbereitung für einen krisenfesten Haushalt zu unterstützen.
"Um entsprechende Informationen zu transportieren, braucht man Menschen, die glaubwürdig sind und eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung haben", erläutert OÖ-Zivilschutz-Präsident Michael Hammer. Im Bezirk Kirchdorf ist das Thema "Chefsache": Bezirkshauptmann Dieter Goppold wurde zum Zivilschutz-Bezirksleiter bestellt. Michael Hammer: "Bei Dieter Goppold sind die Zivilschutzthemen und Aufgaben aufgrund seiner beruflichen Laufbahn und seines Sicherheitswissens in besonders guten Händen."

"Jederzeit vorbereitet sein!"

"Es ist wichtig, jederzeit auf Notfallsituationen vorbereitet zu sein", sagt Goppold. "In meiner neuen Funktion ist es meine Aufgabe, das Bewusstsein der Bürger für Eigenvorsorge und Selbstschutzmaßnahmen zu stärken. Auch als Bezirkshauptmann ist das mein Ziel, denn je besser die Bürger vorbereitet sind, desto besser funktioniert die Zusammenarbeit mit der Behörde und den Einsatzkräften im Katastrophenfall." Der oö. Zivilschutz weist etwa auf die Probleme hin, die mit einem "Blackout" verbunden sind. Gemeint ist ein großflächiger Stromausfall, der mehrere (Bundes-)Länder betreffen kann. Da unser Leben auf ausreichender Stromversorgung basiert, werden alltägliche Abläufe zur Herausforderung, wenn der Strom für längere Zeit ausfällt. Man denke an Licht, Heizung, Telefon, den Kühlschrank usw. Empfehlenswert ist daher ein Lebensmittel- und Getränkevorrat für mindestens eine Woche sowie ein Notfallradio, Notbeleuchtung oder eine Ersatzkochgelegenheit.

Nähere Infos unter zivilschutz-ooe.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen