Biber der Informatik: Schülerin der HLW Kirchdorf unter den besten Teilnehmern

Direktor Wolfgang Graßecker und Nicole Muhr
7Bilder

KIRCHDORF. Dieser Wettbewerb, der seit 2004, ausgehend von Litauen, jedes Jahr im Herbst in ganz Europa durchgeführt wird, stellt den Schülern Aufgaben im logischen Denken und in Informatik in den drei Schwierigkeitsstufen leicht, mittel und schwer. Die Schüler der HLW und der HAK in Kirchdorf an der Krems hatten 40 Minuten Zeit, um die 15 Fragen online zu lösen.
Nicole Muhr, Schülerin der 1. Klasse HLW, erreichte alle Punkte bei dieser Testung. Damit ist sie in ihrer Altersgruppe gemeinsam mit 50 anderen Schülern in Österreich Bundessiegerin und darf zur „Ehrung der Besten“ am 1. März an der Uni Klagenfurt fahren.

Die Initiative der Österreichischen Computergesellschaft und des Informatik-Lehrers und EDV-Betreuers der Berufsbildenden Schulen Kirchdorf, Walter Lehki, konnte also von begabten Schülerinnen genützt werden, um mit ihren Leistungen zu glänzen. Das waren neben Nicole Muhr die Schülerinnen Marie Artelsmair (1. HLW) und Magdalena Gramer (1. HAK) in der Altersgruppe „Junior“ sowie Carmen Bloderer (9. HAK), Martha Gluhaković und Kristina Silić (beide 7. HAK) in der Altersgruppe „Senior“.

Fotos: BBS/Haijes

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen