Corona
Es leidet auch das Ehrenamt

22 Musikvereine gibt es im Bezirk Kirchdorf. Das Probenlokal der Stadtkapelle ist vorübergehend geschlossen.
  • 22 Musikvereine gibt es im Bezirk Kirchdorf. Das Probenlokal der Stadtkapelle ist vorübergehend geschlossen.
  • Foto: Staudinger
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Corona trifft die zahlreichen Vereine auch im Bezirk Kirchdorf hart. Veranstaltungen werden abgesagt, wichtige Einnahmen bleiben aus.

BEZIRK (sta). Bei den Vereinen im Bezirk Kirchdorf ist derzeit vieles nicht so, wie es sein sollte. Proben finden nicht mehr wie gewohnt statt, Feste, Veranstaltungen und Konzerte werden abgesagt.
Bei der Probe angesteckt haben sich 16 Musiker der Eisenbahner Musikkapelle Grieskirchen. Grund genug für die Stadtkapelle Kirchdorf, die Notbremse zu ziehen und die Proben bis auf weiteres auszusetzen. Das geplante Konzert im November wurde abgesagt. Kapellmeister Arnold Renhardt: "Das war ein einstimmiger Beschluss im Vorstand. Die Gesundheit jedes einzelnen Mitgliedes unseres Vereines muss an erster Stelle stehen. Wenn man meint, dass wir schon keinen Fall ins Probenheim einschleppen würden, wäre das ein fahrlässiger Gedanke. Wir möchten uns mit der Einstellung des Probebetriebes auch solidarisch zur Bevölkerung verhalten. Wir alle sind angehalten, unsere sozialen Kontakte möglichst zu minimieren." Obmann Martin Buchegger dazu: „Nicht nur, dass uns wichtige Einnahmen entgehen – durch das Corona-Virus leidet das Ehrenamt. Wir sind gerade am Ideensammeln, welche gemeinsamen Aktivitäten wir im Freien machen können. Vielleicht auch Dinge, die der Allgemeinheit dienen, wie etwa Müllsammeln in der Stadt. Ein Lichtblick könnten auch kleinere Konzerte von Ensembles am Stadtplatz sein." Blasmusik-Bezirksobfrau Stefanie Meiseleder sagt: "Grundsätzlich entscheiden die Vereine selbst, ob sie proben oder Konzerte veranstalten. Wenn ein Verein längere Zeit stillsteht, besteht dort und da schon auch die Gefahr, ob er nach der Krise wieder auf die Füße kommt."

Feuerwehrfest abgesagt

Schwierige Zeiten durchleben auch die Sportvereine. Einen Lichtblick gab es in Micheldorf. Die Kicker von Grün-Weiß Micheldorf landeten bei der österreichweiten Aktion #hilfdeinemVerein, von Ligaportal ins Leben gerufen, auf dem dritten Platz und erhielten am Ende 6.000 Euro. 333 Papp-Aufsteller für den Fußballplatz haben die Fans als Unterstützung produzieren lassen. "Das tut natürlich gut, um den Schaden etwas geringer zu halten. Im Moment müssen wir bei den Heimspielen ab einer bestimmten Anzahl an Besuchern ,Tür zu’ zu den Fans sagen. Das tut uns natürlich sehr weh. Sollten wieder Spiele ganz ohne Zuschauer kommen, wäre das der Supergau."
Vor Herausforderungen stehen auch die Feuerwehren. Die Wartberger Florianijünger können ihr 125-jähriges Jubiläum nicht so feiern wie geplant. Das Fest wurde coronabedingt abgesagt. Kommandant Markus Neuwirth: "Natürlich fehlen uns jetzt wichtige Einnahmen. Daher hoffe ich auf die Spendenfreudigkeit der Wartberger Bevölkerung, damit wir weiterhin unsere vielfältigen Aufgaben bewältigen können. Um den Standard weiterhin aufrecht zu erhalten, stehen in nächster Zeit wieder größere Investitionen bevor."

Vom Sportverein bis hin zum Leichenverein

Im Bezirk Kirchdorf gibt es mehr als 830 eingetragene Vereine. Von A wie Angelsportverein bis Z wie Zeitbank 55+, die Vielfalt ist groß. Sie haben große gesellschaftliche Bedeutung, tragen zum Zusammenhalt der Gesellschaft bei und sind auch Träger kultureller Veranstaltungen und Angebote. Zu den ältesten Vereinen zählen Kriegsopferverbände, Turnvereine, Musikvereine, Brandhilfevereine oder Imkervereine. Ab zwei Personen ist es möglich, einen Verein zu gründen – ein paar dieser Kleinstvereine gibt es auch im Bezirk Kirchdorf.
Viele Menschen verbringen ihre Freizeit in den 22 Musikvereinen des Bezirkes. Der älteste von ihnen ist der Musikverein aus Ried im Traunkreis – er wurde bereits 1803 gegründet. Beim Musikverein in Klaus wird hingegen erst seit 1970 musiziert, er ist somit der jüngste Blasmusikverein. Zu den eher skurrilen Vereinsgründungen zählen etwa der 1857 gegründete "Männerkranken- und Leichenverein Kirchdorf", der 1870 gegründete "Armenverein Molln" oder der Verein "Bauerncasino Windischgarsten" von 1885.

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen