Feuerwehr-Räumungsübung in der Volksschule Hinterstoder

Feuerwehrübung bei der Volksschule Hinterstoder
5Bilder
  • Feuerwehrübung bei der Volksschule Hinterstoder
  • hochgeladen von Martina Weymayer

HINTERSTODER. Telefonisch wurde die Feuerwehr über einen Brand in der Volksschule Hinterstoder alarmiert. Nach der Erkundung durch den Einsatzleiter wurden zur Rettung der zwei vermissten Personen wurden drei Atemschutzträger in das Gebäude geschickt. Der Rest der Mannschaft baute die Wasserversorgung von der nahen Steyr auf.

Gleichzeitig wurden die Kinder mit Hilfe des Hubrettungsgerätes Spital am Pyhrn ins Freie gebracht. Schon nach kurzer Zeit waren alle Kinder gerettet und die zwei vermissten Personen gefunden.

Nach Abschluss der Räumungsübung fand in der Einsatzzentrale der Feuerwehr Hinterstoder noch das obligatorische Würstlessen und eine praktische Vorführung über die Brennbarkeit von verschiedenen Stoffen statt sowie eine Einschulung zum Richtig Löschen und die Gefahren des Elementes Feuer. Brandinspektor Harald Pesendorfer und Brandinspektor Peter Schoisswohl konnten die Kinder mit den Experimenten in den Bann ziehen.

Zum Abschluss haben die beiden Jugendfeuerwehrmitglieder Katharina Pernkopf und Leonie Kettner eine Präsentation über die Jugendgruppe der Feuerwehr Hinterstoder Volksschule vorbereitet um für Nachwuchs bei der Feuerwehrjugend zu sorgen. Nach einem Eis ging es dann für alle ins wohlverdiente Wochenende.

Ein herzliches Dankeschön an die Volksschule Hinterstoder für die sehr gute Zusammenarbeit. Ein weiteres großes Dankeschön an die Feuerwehr Spital am Pyhrn für die Teilnahme an der Übung sowie allen an der Übung beteiligten Personen.

Fotos: www.ff-hinterstoder.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen