Unfall in Molln
Fünf Personen bei Deckeneinsturz eines Holzstadels verletzt

Am Nachmittag des 27. März passierte in Molln in einem alten Holzstadel ein Unfall, bei dem fünf Personen verletzt wurden.

MOLLN. Laut Meldung der Polizei befanden sich sieben Personen auf dem Dachboden, um dort ein Gefäß für den Bau eines Hühnerstalles zu suchen. Darunter waren drei Kinder. Aufgrund der hohen Last brach ein Teil der Zwischendecke aus Holzbrettern ein. Sechs Personen stürzten vom ersten Stock in das Erdgeschoß. Ein elfjähriger Bub schaffte es vor dem Einsturz rechtzeitig sich in Sicherheit zu bringen. Er wurde später von der Polizei vom Dachboden geborgen. Eine 37-Jährige überstand den Absturz unverletzt und setzte unmittelbar nach dem Unfall den Notruf ab.

Hubschrauber im Einsatz

Eine Frau wurde mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 10 nach Linz ins UKH geflogen. Ihr Ehemann und der Sohn wurden vom Roten Kreuz ins Klinikum Kirchdorf gebracht. Ein verletzter vierjähriger Bub wurde mit ins Klinikum Steyr gefahren. Sein Vater war leicht verletzt, er lehnte die Hilfe des Roten Kreuzes laut Polizeibericht ab.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.