Gelebte Nachbarschaftshilfe: Zeitbank55+ bei der Ortsbildmesse

2Bilder

SCHLIERBACH. Tausende Besucher drängten sich am 4. September 2016 durch das Ortszentrum des kleinen Mühlviertler Ortes Kirchberg ob der Donau. Das Interesse an der 25. OÖ. Ortsbildmesse war riesengroß. Zahlreiche Gemeinden präsentierten Modelle zur Dorfentwicklung. Aber auch viele Institutionen und Vereine waren unter den Ausstellern zu finden, darunter die ZEITBANK55+ mit Sitz in Schlierbach.

„Wie macht das ZEITBANK55+ nur?“

ZEITBANK55+ war mit einem Informationsstand in Kirchberg/Donau vertreten. Viele Besucher interessierten sich dafür, warum gelebte Nachbarschaftshilfe heute wieder vermehrt nachgefragt wird. Neben den Ortsoberhäuptern aus Molln, Ternberg oder Peilstein besuchten Landesrat Michael Strugl und Hausherr Bürgermeister Franz Hofer sowie ORF-Moderator Franz Gumpenberger den Zeitbank-Stand.

Miteinander neu definieren

Seit zehn Jahren versucht das Modell ZeitBank55+ sehr erfolgreich das Miteinander zwischen den Menschen neu zu definieren. In Österreich gibt es momentan rund 40 Zeitbank-Vereine. Aber auch in Deutschland mit knapp 20 Vereinen sowie in Tschechien mit derzeit zwei Clubs findet die Idee bereits Verbreitung.

Fotos: Zeitbank55+

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.