Neues Team im Sensenschmiedeverein

Johannes Pfaffenhuemer, Martin Osen, Georg Spiegelfeld (v.li.).
  • Johannes Pfaffenhuemer, Martin Osen, Georg Spiegelfeld (v.li.).
  • Foto: Lechner
  • hochgeladen von Franz Staudinger

MICHELDORF (sta). Der Micheldorfer Martin Osen wurde am 11. Jänner einstimmig zum neuen Obmann des Vereins zur Pflege und Erhaltung der Kulturgüter der Sensenschmiede gewählt und startet mit einem neuen Team in die Zukunft.

Der seit 1970 bestehende Verein befasst sich mit der frühesten Industriegeschichte des Landes und betreibt das OÖ. Sensenschmiedemuseum in Micheldorf, das in einem nächsten Schritt vollständig saniert und neu gestaltet werden soll. Im ehemaligen Sensenwerk können Besucher in die Lebens- und Arbeitswelt Caspar Zeitlingers eintauchen, einem der größten und bedeutendsten Industriellen der damaligen Monarchie. Von Micheldorf aus wurden bereits lange vor der Industriellen Revolution Millionen von Sensen in die gesamte Welt exportiert.

Georg Spiegelfeld, Präsident der Gesellschaft für Landeskunde und Denkmalpflege Oberösterreich (GLD), übergab symbolisch den Siegelring Caspar Zeitlingers an dessen Nachkommen Martin Osen, verbunden mit dem Aufruf zur Erhaltung unseres kulturellen Erbes: „Ist Kulturgut erst einmal verloren, kommt es nur sehr schwer wieder zurück.“

Der neue Obmann lädt zur Mitarbeit ein: „Der Verein will wieder erste Adresse für alle Geschichtsinteressierten in der Region werden. Alle, die sich für unsere Wurzeln interessieren, aktiv an der Zukunft unserer Heimat mitgestalten wollen oder unseren Verein unterstützen möchten, sind herzlich willkommen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen