Gerüstet für den Ernstfall
Katastrophenschutz-Übung auf der A9

10Bilder

Auf der A9, der Pyhrnautobahn, wurde am Samstagnachmittag, 15. Juni 2019, in zwei Tunnelanlagen zwischen Inzersdorf und Klaus für den Ernstfall geübt.

BEZIRK KIRCHDORF. 250 Einsatzkräfte nahmen an der Katastrophenschutzübung in den Tunneln Ottsdorf und Kremsursprung teil. Der Verkehr wurde zwischen 15 und 20 Uhr über die Pyhrnpass-Bundesstraße umgeleitet. Das Ziel der Übung ist es, dass im Ernstfall die Alarmierung, die Koordination der Hilfskräfte und die Kommunikation ohne Zeitverzögerung laufen, heißt es bei der ASFINAG. Die Alarmierungs- und Reaktionszeiten werden dabei genau erfasst.

Fotos: FOTOKERSCHI.AT / KERSCHBAUMMAYR

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen