Kirchdorf erhält Bestnoten

Die Mitarbeiter der Kirchdorfer KH-Küche freuen sich über das ausgezeichnete Prüfergebnis
3Bilder
  • Die Mitarbeiter der Kirchdorfer KH-Küche freuen sich über das ausgezeichnete Prüfergebnis
  • hochgeladen von Franz Staudinger

KIRCHDORF (sta).  Hygiene spielt im Krankenhausbetrieb eine zentrale Rolle. Sowohl im klinischen Betrieb als auch in der Krankenhausküche wird darauf höchstes Augenmerk gelegt. Aus diesem Grund – zur Kontrolle und dem Erhalt des hohen Standards – hat sich die Krankenhausküche in Kirchdorf einer freiwilligen Hygieneüberprüfung unterzogen. Das Resultat: Mit sensationellen 97 Prozentpunkten wurden absolute Bestnoten erreicht. In Kirchdorf freut man sich über das großartige Testergebnis und dies absolut zu Recht: Schließlich wurden bei der strengen Prüfung durch das erfahrene Unternehmen „Eurofins“ alle Bereiche der Krankenhausküche – und somit 104 Kontrollpunkte – einer strengen Kontrolle unterzogen.
Höchste Hygieneauflagen: Von der Warenannahme bis hin zur Abfallwirtschaft. Für das Küchenteam am LHK Kirchdorf heißt Hygiene nicht nur Sauberkeit, Reinigen und Desinfizieren, sondern ist wesentlich umfangreicher. Unter die Lupe genommen wurden im Rahmen des Audits daher unter anderem: sämtliche Arbeitsabläufe, die Einhaltung behördlicher Vorgaben, die Hygienerichtlinien des Wareneingangs, der Lagerbereich, die Abfallwirtschaft, der Servicebereich oder diverse Regulatoren das Küchenpersonal betreffend. Auch unterschiedlichste Lebensmittelproben, die im Rahmen der halbtäglichen Überprüfung genommen wurden, hielten den mikrobiologischen Laboranalysen bestens Stand.

Übergreifende Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor

Der umfassende Prüfbericht und das ausgezeichnete Zeugnis bestätigt die verantwortungsvolle und penible Einhaltung der Hygieneauflagen. „Für uns ist die gute Bewertung nicht nur eine schöne Auszeichnung und Bestätigung dafür, dass alle Mitarbeiter eine sorgfältige Arbeit leisten, sondern es bestätigt auch, die konstruktive Zusammenarbeit mit anderen hausinternen Abteilungen. Die Haustechnik zum Beispiel, die stets darum bemüht ist Störmeldungen schnellstmöglich zu beheben. Das Team der Hausreinigung mit ihren äußerst hilfreichen Tipps in punkto Reinigungsmethoden. Oder die Kollegen der Krankenhaushygiene, die uns mittels Schulungen zahlreiche Inputs zur Hygieneanwendung lieferten. Und natürlich unser Einkauf, der uns mit erstklassigen Waren versorgt“, freut sich Küchenleiter Alfred Hörtenhuber über das positive Ergebnis des Audits und bedankt sich bei allen Beteiligten.

Fotos: gespag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen