Mitmach-Demokratie mit Vorbildfunktion

Hinterstoder wird sich in Zukunft unter anderem mit Projekten  rund um Mobilität und sanften Tourismus beschäftigen.
  • Hinterstoder wird sich in Zukunft unter anderem mit Projekten rund um Mobilität und sanften Tourismus beschäftigen.
  • Foto: OÖT
  • hochgeladen von Martina Weymayer

HINTERSTODER (wey). Der erste „Erdgipfel“ in Rio de Janeiro im Jahr 1992 war der weltweite Startschuss für die so genannten „Agenda 21-Prozesse“. In den Prozessen geht es darum, Verantwortung für wichtige Zukunftsthemen wie Klimawandel, Energiewende oder den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen auf die lokale beziehungsweise regionale Ebene herunterzubrechen. Auch die Bürger sind zur aktiven Mitarbeit eingeladen.

OÖ hat Vorbildfunktion
Mittlerweile haben allein in Oberösterreich 120 Gemeinden, Städte und Regionen den Weg in eine nachhaltige Zukunft eingeschlagen. Im Bezirk war Steinbach an der Steyr die erste Gemeinde, die sich im Jahr 1998 zum „Agenda 21-Prozess“ bekannte. Beim Netzwerktreffen 2012 wird auch Hinterstoder von der Zukunftsakademie für die Aktivitäten gewürdigt. Obwohl die Gemeinde auf ein langes Agenda 21-Engagement zurückblicken kann, sind die Beteiligten noch nicht müde geworden. Zukünftige Ideen betreffen beispielsweise die Mobilität der Gemeinde und Projekte zu sanftem Tourismus. „Nachhaltig zu wirtschaften bedeutet, den nachfolgenden Generationen ein funktionierendes soziales, ökologisches und ökonomisches Umfeld zu hinterlassen“, sagt Landesrat Rudi Anschober. Die besten Ideen können wirkungslos sein, wenn sie von der Bevölkerung nicht mitgetragen werden.

Autor:

Martina Weymayer aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.